Nov 162013
 
pf button both Samsung Galaxy Ace 3 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Dual Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) weiß

  • Highspeed Internet dank LTE möglich
  • Intuitive Bedienung durch Gestensteuerung
  • Blickgesteuertes Display Standby dank Smart Stay
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladeadapter, Datenkabel, Kurzanleitung
Diagonalabmessung:10.2 cm ( 4″ ), Farbtiefe:16,7 Millionen Farben, Bildschirmauflösung:800 x 480 Pixel, Typ:LCD-Anzeige – Farbe, Technologie:TFT, Laufzeitdetails:Aktive Online-Nutzung ( WCDMA ) – bis zu 8 Std. ¦ Aktive Online-Nutzung ( LTE ) – bis zu 8 Std. ¦ Aktive Online-Nutzung ( Wi-Fi ) – bis zu 11 Std. ¦ Wiedergabe ( Video ) – bis zu 8 Std. ¦ Wiedergabe ( Audio ) – bis zu 46 Std. ¦ Sprechen ( WCDMA ) – bis zu 600 min ¦ Bereitschaft ( WCDMA ) – bis zu 430 Std. ¦ Bereitschaft ( LTE ) – bis zu 330 Std., Kapazität:1800 mAh, Funktionen:Video-Aufzeichnung, Best Photo-Funktion, Buddy-Fotofreigabe, Sound & Shot, Videorecorderauflösungen:1280 x 720 (720p), 1920 x 1080 (1080p), Lichtquelle für Kamera:Flash, Fokuseinstellung:Automatisch, Sensorauflösung:5 Megapixel, Datenübertragung:GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE, Bluetooth-Profile:Hands Free Profile (HFP), Headset Profile (HSP), Object Push Profile (OPP), Personal Area Networking Profile (PAN), Advanced Audio Distribution Profile (A2DP), Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP), Human Interface Device-Profil (HID), SIM Access Profile (SAP), Phonebook Access Profile (PBAP), Message Access Profile (MAP), Kommunikationsfunktionen:Mobiler E-Mail-Client, Internetbrowser, Drahtlose Schnittstelle:Bluetooth, IEEE 802.11b/g/n, NFC, Datenübertragungs-Betriebsfrequenz:LTE 800/900/1800/2600, Unterstützte Digital-Audio-Standards:WAV, WMA, AAC, AMR, MP3, FLAC, XMF, AAC +, OGG, eAAC+, MIDI, M4A, Supported Digital Video Standards:MKV, FLV, AVI, MPEG-4, WMV, ASF, 3GP, WebM, Mobil-Breitband-Generation:4G, Eingabeperipheriegerät/Eingabeperipheriegeräte:Multi-Touch, Betriebssystem:Android 4.2.2 (Jelly Bean), Technologie:WCDMA (UMTS) / GSM, Band:WCDMA (UMTS) / GSM 850/900/1800/1900, Anwendungssoftware:ActiveSync, DropBox, S Voice, Samsun
99ca8 samsung smartphone 411yEQYvV8L. SL160  Samsung Galaxy Ace 3 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Dual Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) weiß

 99ca8 samsung smartphone 411yEQYvV8L Samsung Galaxy Ace 3 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Dual Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) weiß

Unverb. Preisempf.: EUR 349,00

Aktueller Preis EUR 157,55

buynow ger Samsung Galaxy Ace 3 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Dual Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) weiß


 


Finden Sie weitere Samsung Smartphone Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Samsung Galaxy Ace 3 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Dual-Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) weiß”

    1. 39 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Wo viel Licht ist, ist auch Schatten, 21. Oktober 2013
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Ace 3 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, Dual-Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.2) weiß (Elektronik)

      Ich besitze das Ace3 seit vier Wochen und werde hier in lockerer Folge von meinen Erfahrungen berichten.
      Vorweg: Das Display ist ohne Tadel. Sehr brilliant, kein Gelbstich. Was die ersten beiden Anwender da berichteten, muss ein einmaliger Ausrutscher (Monatagsgerät) gewesen sein.

      Das Gerät liegt gut in der Hand und wirkt wertig. Ich habe mir dennoch gleich ein Silikon-Case gekauft, damit es etwas griffiger wird. Beim Gehäuse gibt es kein Knarzen, kein Verwinden, alles ist so wie es soll.
      Die weiße Hochglanzoptik des rückwärtigen Deckels sieht zwar schick aus, zieht aber auch jedes Staubkörnchen magnetisch an. Die strukturierte Oberfläche anderer Geräte (z.B. Gio) ist da wesentlich pflegeleichter. Aber Schönheit muss ja bekanntlich leiden ;-)
      Von der Größe her ist es für mich das Maximum, was ich noch mit einer Hand bedienen kann. Mein Daumen reicht gerade noch in die linke obere Ecke. Genau deshalb hatte ich mir dieses Gerät gekauft, und nicht etwa eins der ganz großen.

      Die erste Personalisierung geht schnell vonstatten. Wer weiß, was er will, hat auch die ganzen Synchronisierungen mit Google schnell deaktiviert. Andere Funktionen, die man ebenfalls vielleicht lieber abschalten möchte, sind sehr tief versteckt: die automatischen Updates schaltet man jetzt im PlayStore ab, die Hintergrunddaten in einem unerwarteten Kontextmenü unter “Datennutzung”.
      Für die weitere Einrichtung sollte man daher etwas mehr Zeit einplanen. Insbesondere die Unterbringung der eigenen Dateien auf der SD-Karte erfordert zwingend als erste App einen guten Dateimanager und genaues Hinsehen. Der interne Speicher des Ace3 wird nämlich per Default als “SD-Card” bezeichnet. Dort landet man bei der Arbeit immer wieder versehentlich, und auch die ausgelagerten Apps tummeln sich hier.
      Die SD-Karte, die man selbst gesteckt hat, erkennt man dagegen als “extSDCard”!

      UPDATE: Mittlerweile ist auch das erste Firmware-Update angekommen. Mit meiner 6000er DSL-Anbindung hat das gute 40 Minuten gedauert. Also: auch hier Zeit einplanen.
      UPDATE 16.11.2013: Nach heutigem Kenntnisstand hat dieses Update 100% der Probleme verursacht, von denen ich weiter unten berichten werde:
      - Dramatisch verkürzte Akkulaufzeit
      - WLAN praktisch unbrauchbar
      - Sehr schlecht reagierender Sperrbildschirm. Es dauert manchmal bange 10 Versuche, bevor er sich entsperren lässt. Man kann dann sehen, dass gewisse Gesten erst mit drastischer Verzögerung erkannt werden. Andere Male klappt es dann wieder auf Anhieb.
      In einem Artikel auf golem.de vom 14.11.2013, 15:28 wird exakt dieses Verhalten beschrieben, zwar für das S3 und ein Update auf 4.3, man kann aber zwischen den Zeilen lesen, dass die Fehler bereits in 4.2.2 enthalten waren und mitgeschleppt wurden.
      Ich trage mich seither ernsthaft mit dem Gedanken, das Gerät auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, bin mir jedoch nicht sicher, ob damit das Update entfernt oder nur alle Daten gelöscht würden (vielleicht weiß das ja jemand??).

      Da ich mein Smartphone häufig zur Navigation einsetze, war das GPS eine der ersten Funktionen, die ich ausprobierte. Und ja: Das Ace3 hat den starken Empfänger seines Vorgängers geerbt! Es ist unglaublich, was dieser Empfänger leistet: Ich sitze mitten in der Wohnung, weitab von jedem Fenster, und GPSTest zeigt mir 8, 9 oder gar 10 Satelliten, davon mindestens 5 “gute”. Innerhalb weniger Sekunden wird die Position auf mindestens 10m genau angezeigt, und das Gerät ist navigationsbereit. Wow!! Damit erweist sich das Ace3 draußen in der Welt als wirklich guter Kumpel.
      Leider kann man das von der neuen Google Maps App nicht behaupten (siehe unten unter “Fazit”).

      Die Bedienung insgesamt ist flüssig, man kann sich flink durch die Menüs bewegen. Mir sind noch keine Denkpausen und Ruckler aufgefallen.

      Die Verständigung beim Telefonieren ist sehr gut, und zwar sowohl per Hörer als auch per Lautsprecher oder Headset. Die klare Soundausgabe stellt so manches Schnurlostelefon in den Schatten. Auch hier vergebe ich “volle Punktzahl”.

      Der Klang ist recht gut. Mit dem eingebauten Lautsprecher ergibt sich sogar fast so etwas wie “Bass”. Die Kopfhörerlautstärke ist – vermutlich aus Gründen des Gesundheitsschutzes – gedrosselt. Wer mehr Lautstärke möchte, muss zu einer App greifen, die diese Fessel abstreift. Beispielsweise kann MX-Player auch Musik abspielen. Dank Hardwarebeschleunigung geht dann auch mehr Lautstärke.

      Das WLAN-Modul ist zwar zeitgemäß schnell, meine FritzBox sagt, dass es sich mit bis zu 74 Mbit/s verbindet. Dennoch überrascht es mich immer wieder: Komme ich mit eingeschaltetem WLAN nach Hause, so bin ich es von…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Das Ace 3 macht alles richtig!, 10. November 2013
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

      Hallo,

      habe das Ace 3 nun seit einiger Zeit in Besitz und bin zufrieden.
      Hier stimmt einfach das Preis- Leistungsverhältnis.

      Meine Anforderungen waren:
      4 Zoll max. 4.3
      Gute Kamera + Blitz und Frontkamera
      Mindestens 233ppi
      Großer interner Speicher (8GB) + SD-Slot
      Bedienungstasten mit sauber definiertem Druckpunkt + Homebutton

      Design / Verarbeitung: Das Gerät wirkt wertig und ist sehr gut verarbeitet. Bisher knarzt noch nichts. Alle Druckpunkte der Tasten sind optimal und geben präzise Rückmeldung beim Betätigen. Wichtig für mich war der Hardware-Homebutton, um schnell Screenshots zu erstellen (Home + Power). Display ist mittig und parallel montiert. Die Ladebuchse bzw. der Stecker sitzt sicher. Die Kopfhörerbuchse hält den 3,5mm Stecker ebenfalls sicher in Position. Das glänzende Backcover ist prädestiniert für Fingerabdrücke, dennoch liegt das Gerät gut in der Hand und lässt sich leicht mit einer Hand bedienen. Das Backcover lässt sich leicht, fast zu leicht, lösen sitzt aber trotzdem sicher und spaltfrei am Gehäuse.

      Performance: System läuft stabil und flüssig. Dem Leistungsfreak mag es hier und da zu langsam gehen (das Öffnen der Galerie benötigt eine Gedenksekunde), aber in Anbetracht des Preises ist dies akzeptabel. Spiele habe ich nicht installiert, deshalb kann ich dazu keine Angaben machen. Vermutlich werden die Standardanwendungen (Megajump) ohne Probleme laufen. Grafikintensive Anwendungen könnten da etwas zuviel des Guten sein.

      Display / Touchpanel: 4 Zoll sind ein idealer Kompromis zwischen Gerätegröße, Bedienung und Anzeigegröße, es will ja nicht jeder ein Tablet mit sich herum schleppen. Dem Displaygrößenwahn kann ich nichts positives abgewinnen.
      Die Schärfe bzw. die 233 PPI sorgen für eine gute Darstellung auch bei kleiner Schrift (noch besser wären evtl. 540 x 960 bei 4 Zoll, 275ppi). Gut, dass es auch ein normales LCD und kein AMOLED-Panel ist, welches mit der typischen Unschärfe bzw. Ausfranzeffekte einher kommt. Das Tippen selbst geht problemlos. Eingaben werden korrekt erkannt. Des Weiteren gleiten die Finger beim Wischen sehr gut. Das Touchpanel beherrscht 5-Finger-Multitouch, ideal um in Maps gleichzeitig zu zoomen und drehen der Anzeige. Gerade bei Billiganbietern (Huawei Y300 etc.) treten hier Zittereffekte auf was eine gezielte Eingabe erschwert. Die bereits erwähnten Gelbstiche kann ich nicht erkennen. Die Farbdarstellung und Helligkeit sind gut. Vergleiche mit einem Retina-Display wären nicht ganz fair. Das einzige was mir aufgefallen, mich aber nicht weiter stört, ist die sichtbare Struktur des Touchpanels. Wenn man das Gerät gegen das Licht hält sieht man parallele Streifen längs zum Display. Keine Ahnung was das genau ist, es stört mich auch nicht weiter.

      Sensoren / Lautsprecher: Der GPS-Sensor funktioniert hervorragend, selbst im Wohnzimmer erfolgt nach wenigen Sekunden ein GPS-Fix. Die Qualität der Lautsprecher ist akzeptabel, bauartbedingt sind keine Klangwunder zu erwarten. Dennoch ist der Klang einigermaßen druckvoll und erreicht eine gute Lautstärke. Wer mag kann per Equalizer weitere Einstellungen vornehmen.

      Telefonie / Empfang Mobil/Wlan: Die Gesprächsqualität ist gut, in lauten Umgebungen wäre vielleicht noch eine aktive Geräuschunterdrückung hilfreich gewesen. Zum Empfang: Alles im grünen Bereich. Ich wohne in einem schlecht versorgten Gebiet, da tut sich jedes Telefon schwer. Ich würde den Empfang im Vergleich zu älteren Geräten (Desire S) etwas besser einstufen. LTE war für mich kein Must-Have. Lieber hätte Samsung auf LTE verzichtet und dafür an anderen Stellen etwas mehr investiert. LTE ohne entsprechenden Vertrag oder Datenoption ist sowieso sinnlos bzw. nicht nutzbar.

      Kameras: Auch hier eine solide Leistung (bis auf die Frontkamera). Das Menü bietet diverse Einstellungsmöglichkeiten wie Szenenwahl, Blitz usw. Die Bildqualität ist in erster Linie vom Umgebungslicht und vom Bediener abhängig. Eine ruhige Hand, besser noch Hände, tragen wesentlich zum guten Bild bei. Bei Tageslicht werden gute Aufnahmen erzielt, in Innenräumen bzw. bei schlechten Lichtverhältnissen macht sich dann die Preisklasse bemerkbar. Zur Not kann man mit der Blitz-LED noch für Schadensbegrenzung sorgen. Die Frontkamera ist mit 640×480 eher unterdurchschnittlich, einen Stern deswegen abzuziehen wäre übertrieben. Für etwaige Videotelefonate durchaus zu gebrauchen.

      Speicher: 8GB sollten für Otto-Normal mehr als genug sein. Aktuell hab ich nach Installation diverser Apps noch ca. 4,1 GB frei. Navigationssoftware (Karten) kann…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring