Aug 092013
 
pf button both Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet PC weiß

  • Apple A6X, Touchscreen, 1,4GHz, 1GB RAM, 16GB Flash-Speicher, WiFi, Apple iOS
  • Bluetooth
  • 4:3
Höhe:24.12 cm, Breite:18.57 cm, Gewicht:652 g, Tiefe:0.94 cm, Laufzeitdetails:Web-Browsing über Wi-Fi – bis zu 10 Stunde(n) ¦ Video-Wiedergabe – bis zu 10 Stunde(n) ¦ Audio-Wiedergabe – bis zu 10 Stunde(n), Kapazität:42.5 Wh, Technologie:Lithium-Polymer, Betriebszeit:Bis zu 10 Stunden, Merkmale:Fingerabdruckabweisende, ölabweisende Beschichtung, Retina-Display, Typ:24.6 cm ( 9.7″ ) IPS TFT – LED-Hintergrundbeleuchtung, Auflösung:2048 x 1536 ( 264 ppi ), Touchscreen:Multi-Touch, Unterstützte Textformate:DOCX, PDF, TXT, RTF, DOC, HTML, Bildformate:GIF, JPEG, TIFF, PPT, PPTX, Schnittstellen:1 x Kopfhörer ¦ 1 x Lightning, Details zu Service & Support:Begrenzte Garantie – 1 Jahr ¦ Technischer Support – Telefonberatung – 90 Tage, Nach hinten gerichtete Kamera:5 Megapixel, HD-Videoaufnahme:1080p, Nach vorn gerichtete Kamera:1,2 Megapixel, Funktionen:Videostabilisator, Tap To Focus, Foto- und Video-Geotagging, Gesichtserkennung in Standbildern, 5-Megapixel-iSight-Kamera, Autofokus, FaceTime-HD-Kamera, Wireless Connectivity:802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, Unterstützte Digitalvideoformate:MPEG-4 SP (bis zu 640×480), Motion JPEG (bis zu 1.280 x 720), H.264 High Profile Level 4.1 (bis zu 1080p), Unterstützte digitale Audio-Formate:MP3, WAV, AAC, AIFF, geschütztes AAC, Audible, Apple Lossless, Audio:Mikrofon , Lautsprecher, Anz. der Kerne:Dual-Core, Prozessor:Apple A6X, Vorinstallierte Software:Clock, Mail, Notes, Calendar, Contacts, Messages, Camera, FaceTime, Photo Booth, Safari, Videos, Photos, App Store, Maps, Game Center, iBooks, iTunes, Newsstand, Siri, iCloud, Reminders, Music, Speicherkapazität:16 GB, Erforderliches Betriebssystem:Microsoft Windows XP Professional SP2, Microsoft Windows XP Home Edition SP2, Microsoft Windows 7, Microsoft Windows Vista, Apple MacOS X 10.6.8 od
14a1e apple ipad zubehC3B6r 41uwUHcUa0L. SL160  Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet PC weiß

 14a1e apple ipad zubehC3B6r 41uwUHcUa0L Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet PC weiß

Unverb. Preisempf.: EUR 561,98

Aktueller Preis EUR 299,90

buynow ger Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet PC weiß


 


Finden Sie weitere Apple Ipad Zubehör Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet-PC weiß”

    1. 39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Das iPad in der 4. Generation, 17. Dezember 2012
      Von 
      Amazonien (Germany, Deutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen
      (TOP 100 REZENSENT)
        

      Rezension bezieht sich auf: Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet-PC weiß (Personal Computers)

      Um es vorwegzunehmen: man braucht das iPad nicht wirklich, will es aber trotzdem nach kurzer Zeit nicht mehr hergeben. Bei mir hat es letztendlich bis zur 4.Generation gedauert, dass ich der Anziehungskraft der neuen Geräteklasse (Tablet-Computer)- und im Speziellen dem iPad erlegen bin.
      In vielen Aspekten stellt es den idealen Lückenschluss zwischen Smartphone, Notebook oder Desktop-Computer dar. Warum: es verbindet die Mobilität mit der Bequemlichkeit und dem Komfort in der Anwendung, sei es nun das einfachere Surfen nebenbei auf der Couch, die schiere Vielfalt der Nutzungsmöglichkeiten von Anwendungen (Apps) oder das komfortabel große Display in einer Auflösung 2048 x 1536 Pixel (264 ppi)! Ich empfinde, erst mit diesem Display (Apple-Marketingsprache: „Retina“) und der vorliegenden Auflösung kommen viele Programme im Vergleich zu kleineren Displaygrößen erst richtig zur Geltung. Und, da ich schon beim Display bin: natürlich sehe ich einen Unterschied zum herkömmlichen Display beim iPad2 (1024 x 768 Pixel; 132ppi). Hier empfehle ich in einem der großen Märkte beide Geräte nebeneinander zu legen und einmal zu vergleichen. Die vierfache Gesamtzahl an Pixel (oder doppelte Anzahl Pixel per Inch = ppi) ggü. iPad2 fällt in der Art auf, dass man (zumindest ohne Hilfsmittel) gar keine einzelnen Pixel mehr wahrnimmt.

      Meine ersten Eindrücke, nach dem ich das iPad ausgepackt zu Hause in den Händen hielt: es wirkt größer und schwerer als ich es aus den MegaMedienMärkten in Erinnerung hatte. Die Größe mit 9,7 Zoll Display plus relativ breitem Rahmen sowie das Gewicht (Gesamtmaße 241,2 × 185,7 × 9,4 mm; Gewicht 650g) sind am Anfang schon etwas gewöhnungsbedürftig. Man gewöhnt sich jedoch nach kürzester Zeit an Ausmaße und Gewicht. Woran ich vorher gar nicht gedacht habe: der breite Rahmen bietet einiges an komfortablen Haltemöglichkeiten für Finger und Hand, um das Tablet letztlich auch bequem halten zu können.
      „New iPad“ (so die offizielle Apple-Bezeichnung) – „neu“ impliziert normalerweise auch „anders“. In diesem Punkt gibt es, was das Äußere anbelangt, allerdings keine Änderungen zur 3. Generation. Beim Design bleibt Apple sich der bisherigen Linie 1:1 treu und deshalb sieht das iPad auch genau so aus wie sein Vorgänger. Zu den wenigen technischen Neuerungen im Inneren habe ich unten eine kleine Auflistung angefügt (4. Generation vs. 3. Generation).
      Der Lieferumfang ist abgesehen vom Lightning auf USB-Kabel und dem USB-Power -Adapter (Netzteil) wie bei den Vorgängergenerationen wirklich spartanisch gehalten. Kein Ohrhöhrer, keine Hülle, kein Cover. Da es mein erstes iPad ist, hätte ich hier zumindest Ohrhörer erwartet. Als Ohrhörer nutze ich bereits vorhandene InEar von Denon. Softwareseitig war beim Gerät bereits iOS 6 vorinstalliert.

      Die Inbetriebnahme und die allgemeine Bedienung des Gerätes funktionieren Apple-typisch intuitiv und sind dank der Touch- und Multitouchgesten wirklich sehr einfach. Die Grafik läuft jederzeit absolut flüssig und ruckelfrei. Die Farbdarstellung präsentiert sich in natürlichen Tönen und ist in Verbindung mit der Schärfe des hochauflösenden Displays brillant. Der, gegenüber dem iPad 3, neue und schneller taktende Prozessor (1,4 GHz A6X – DualCore, QuadCore Grafikeinheit) verrichtet seine Arbeit zur vollen Zufriedenheit. Positiv überrascht hat mich weiter die relativ lange Haltedauer des Akkus. Bei mittlerer Nutzung (Surfen, Spiele, Video und Fotos) auch während der etwas intensiveren Nutzung in der Anfangs- und Erkundungszeit braucht das iPad bei mir nur alle 2 Tage geladen werden. Die Kamera (rückseitig, 5 Megapixel) macht überraschend gute Bilder. Sobald die Lichtverhältnisse jedoch schwächer werden, fängt das bekannte „Rauschen“ an. Nur, wer wird das iPad auf Grund seiner Ausmaße häufiger als Fotoapparat einsetzen. Ein Punkt welcher mich wirklich überrascht hat, ist der intern verbaute Lautsprecher des iPad. Er hat einen (für die Bauweise) überraschend guten Klang und kann (in maximaler Einstellung) sehr laut werden.

      Ich nutze das iPad neben den üblichen Anwendungen wie Surfen, Spielen und Musik hören hauptsächlich um Fotos und Videos zu präsentieren. Als Ersatz für ein Notebook bsw. für ausgereifte Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation würde ich persönlich das iPad wegen der Einschränkungen in der Funktionsvielfalt nicht nutzen und auch nicht empfehlen. Ersatzweise immer, aber als vollwertigen Ersatz nicht. Die sonstigen Apple-typischen Einschränkungen (kein vollwertiger Zugriff auf das…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Das aktuell beste Tablet auf dem Markt, 6. Januar 2013
      Von 
      Mirko Schmit (Karlsruhe, City) – Alle meine Rezensionen ansehen
      (TOP 1000 REZENSENT)
        
      (VINE®-PRODUKTTESTER)
        
      (REAL NAME)
        

      Rezension bezieht sich auf: Apple MD513FD/A iPad 4 16GB Retina 24,6 cm (9,7 Zoll) WiFi Tablet-PC weiß (Personal Computers)

      Nahezu lautlos verschwand das eigentlich noch brandaktuelle iPad 3 vom Markt und wurde
      nun durch das iPad 4 ersetzt. Gerade mal sieben Monate ließ Apple das iPad 3 auf dem
      Markt bevor es kurzerhand durch das leistungsstärkere iPad 4 ersetzt wurde.

      Äußerlich ändert sich zunächst nichts. Warum auch – Apple hat mit dem Design des iPad
      eine zeitlose Schönheit erschaffen.
      Der gelungene Materialmix wirkt hochwertig und robust und liegt dabei, trotz seiner Größe
      und des Gewichts von gut 650 Gramm, ordentlich in der Hand.

      Hingegen wurde die Prozessorleistung des iPad deutlich verbessert. Mit einem aktuellen
      A6X-Chip Prozessor arbeitet das Tablet doppelt so schnell wie der A5X-Prozessor des iPad 3.
      Dies merkt man vor allem an grafisch aufwendigen Spielen und umfangreichen Apps.
      Hier ist die Reaktionszeit des iPad unglaublich schnell und vor allem flüssig.

      Am Auffallendsten am iPad generell bleibt das seit der dritten Generation verbaute Retina
      Display.
      Die Schärfe ist einfach unglaublich. Sichtbare Pixel wie noch beim iPad 2 oder dem doch
      stärksten iPad Konkurrenten, dem Samsung Galaxy Note 10.1, kennt das Retina Display nicht.
      Auch Schärfe, Farbdarstellung und Reaktionsgeschwindigkeit sind absolute Spitze. Gerade bei
      Spielen oder auch beim Lesen von Büchern lernt man diese Vorzüge zu schätzen und möchte sie
      nicht mehr missen.

      Im Vergleich zum iPad 3 wurden ansonsten nur unwesentliche Details geändert. Die Frontkamera
      wurde verbessert und zeigt wesentlich schärfere Bilder was vor allem bei Videotelefonie von
      Vorteil ist. Hingegen wurde die Hauptkamera nicht verbessert. Hier arbeitet weiterhin der
      5 Megapixel-Sensor aus dem iPhone 4.
      Allerdings sind auch Videos in Full-HD-Auflösung (1920*1080 Pixel) möglich.

      Absolut überzeugend ist auch wieder die Akkuleistung des neuen iPad. Trotz der wesentlich
      leistungsstärkeren Prozessorleistung ist die Laufzeit uneingeschränkt hoch.
      Bei alltäglicher Nutzung hält der Akku bei mir locker zwischen 15 und 20 Stunden ohne
      Zwischenladen, was für ein Tablet mit 10 Zoll hochauflösendem Display absolut erstklassig ist
      und somit auch längere Urlaubsreisen mit vollem Akku kein Problem darstellen.
      Hierbei ist allerdings noch zu beachten, dass, wie auch beim iPhone 5, der neue
      “Lightning Connector” verwendet wird. Kurz gesagt, ein neuer Anschluss für die Stromversorgung.
      Dadurch sind bisherige Zubehörs, wie Stromkabel oder Dockingstations, nicht mehr zu verwenden,
      bzw. müssen per zusätzlichem Adapter überbrückt werden oder gänzlich neu angeschafft werden.
      Ärgerlich, gerade bei kostenintensiven Zubehör wie Musikstationen mit Dockingstation.

      Insgesamt aber überzeugt das Apple iPad 4 mit einem erstklassigen Display, langer Akkulaufzeit,
      intuitiver Bedienung und einer sehr ansprechenden optischen Erscheinung.
      Dank des noch schnelleren Prozessors setzt sich das iPad zunächst auch von Hauptkonkurrent
      Samsung und seinem Tablet-Flagschiff dem Galaxy Note 10.1 ab.

      Wer ein exzellentes Tablet sucht ist mit dem aktuellen iPad bestens bedient.
      Allerdings sollte man dem “Kosten-/Nutzenfaktor” nicht all zu viel Aufmerksamkeit schenken,
      denn selbst die Einstiegspreise ohne 3G und mit 16 GB Speicherkapazität sind recht ordentlich.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring