Jun 182013
 
pf button both Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black

  • Gute Handhabung mit dem 3,7 Zoll großen Touchscreen
  • Schnelle Verbindungen zum Netz mit HSDPA, HSUPA und WLAN
  • Die 5-Megapixel-Autofokus-Kamera wird von einem Dual-LED-Blitz unterstützt.
  • ausziehbare Qwertz-Tastatur
  • Update-Möglichkeit auf Android 2.1: Das Gerät kann über ein von Motorola bereitgestelltes Update aktualisiert werden auf Android Version 2.1

fdc45 motorola handy zubehC3B6r 41TvbT83MnL. SL160  Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black

 fdc45 motorola handy zubehC3B6r 41TvbT83MnL Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black

Unverb. Preisempf.: EUR 326,98

Aktueller Preis

buynow ger Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black


 


Finden Sie weitere Motorola Handy Zubehör Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black”

    1. 55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Nach Anlaufschwierigkeiten kann der Stein nun alles, was ich brauche, 20. August 2010
      Rezension bezieht sich auf: Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black (Wireless Phone Accessory)

      Ich besitze das Milestone seit Weihnachten 2009, es ist mein erstes Smartphone, mein erstes Android-Phone, mein erstes Motorola.

      Man sollte sich vor der Entscheidung für dieses Smartphone bewusst sein (so wie bei jedem Android-Handy), dass es erweiterbar ist. Dies ist Fluch und Segen zugleich: Der eine will ein Telefon aus der Schachtel holen, das schon alles an Bord hat, der andere will es so individualisieren, wie er es braucht. Die mit den Apps / der Erweiterbarkeit verbundenen Möglichkeiten waren es, die mich gereizt haben, daher habe ich den Kauf nie bereut.

      Man sollte sich darüber hinaus bei der Entscheidung für ein Android-Smartphone bewusst sein, dass Google hinter der Entwicklung von Android steckt. Ich werfe Google auch nicht gerne Informationen hinterher – deswegen habe ich einen Googlemail-Account, den ich bisher nur einmal genutzt habe: Für die Aktivierung meines Smartphones. Der Market läuft auch hierüber, alles weitere an Mailverkehr findet über Drittaccounts statt, die man mit dem Milestone auch ohne Probleme nutzen kann.

      Nach diesen Bemerkungen vorab möchte ich nun auf meine Erfahrungen mit dem Milestone eingehen.

      Gestartet habe ich also in 2009 mit dem Betriebssystem Android 2.0, welches bei mir flüssig lief. Nach intensiver Auseinandersetzung mit Internetrezensionen, dem Androidmarket, App-Rezensionen und -Tests usw. habe ich mir einige Apps zusammengestellt, welche mir den bereits vorhandenen guten Nutzungsumfang optimiert haben. Ich nutze das Handy zum Telefonieren (ca. 10 Minuten am Tag), SMSen (etwa 50 am Tag), Internetsurfen (nicht täglich, etwa 1 Stunde / Woche) sowie Musik hören (etwa 45 Minuten am Tag). Außerdem lasse ich mich von meinem Milestone wecken und benutze es gelegentlich als Navigationsgerät (frisst den Akku auf), als Stoppuhr / Kurzzeitmesser, sowie zum Spielen. Ich verwende die Business-Funktionen (Email, Quickoffice) seltenst bis nie. Mein Milestone ist ein Spaßphone! :-)

      Zu meinen wichtigsten Apps gehört eine, die es mir ermöglicht, die Einstellungen von der Bildschirmhelligkeit über Ton, An / Aus von WiFi, GPS und anderen Verbrauchern und ähnliche Systemeinstellungen auf einen Blick / mit einem Klick zu bedienen. Hier habe ich zunächst die Bildschirmhelligkeit deutlich heruntergesetzt und WiFi, GPS usw. ausgeschaltet. Diese Verbraucher schalte ich dann an, wann ich es möchte. Das heißt, ich bin mit meinem Milestone nicht kontinuierlich online. Dies ist meine Nutzungsweise, andere werden anders aussehen.

      Durch diese Schritte alleine habe ich eine Akkulaufzeit von mehreren Tagen (3-4) mit der oben geschilderten Nutzung erreicht. Mit der Nutzung der oben genannten Funkionen bin ich heute fast völlig zufrieden. In der Vergangenheit war ich das nicht immer.

      Es gab zwischenzeitlich ein Update von Motorola auf Android 2.1, welches ich mir auch gezogen habe. Hierdurch habe auch ich den Weckerbug erlebt. Auch war das Ausschalten des Displays bei Heranführen ans Ohr zum Telefonieren sehr fehleranfällig, wodurch es zu Fehlbedienung (durch das Ohr) kam. In dieser Zeit war ich sehr unzufrieden mit der Funktionalität – und mit Recht. Es dauerte allerdings (in meinem Fall, habe die automatische Suche nach Updates ausgeschaltet und verfolge das eher im Internet, wann es etwas Neues gibt) nur etwa zwei Wochen, dann kam eine Nachbesserung von Motorola, die beide Kritikpunkte behob.

      Das heißt: Der Weckerbug, von dem hier viel zu lesen war, ist ausgeräumt! Mein Milestone weckt mich pünktlich! Und wenn ich es am Ohr habe, dann ist das Display schwarz und berührungsunempfindlich, so dass man ungestört telefonieren kann.

      Durch das Update kam auch eine Textvorschlag-Funktion beim Schreiben mit der Hardwaretastatur (SMS, Email usw.) hinzu, welche ich als Erleichterung insbesondere für die Sonderzeichen / Umlaute empfunden habe.

      Zusammengefasst noch kurz die für mich wichtigsten Vor- und Nachteile dieses Smartphones:

      Pro:
      - Riesiges Display, gestochen scharf. Bei angepasster Helligkeit (mir reichen 10%!) auch kein allzugroßer Akkufresser
      - Android-Betriebssystem, durch Apps erweiterbar und individuell anzupassen (Firmware Android 2.1-update1)
      - durch individuelle Einstellung üppig ausreichende Akkulaufzeit
      - GPS eingebaut = Navigationsmöglichkeit (kostenpflichtige App, ersetzt ein Navi sowohl für’s Auto als auch zu Fuß)
      - ordentliche Kamera mit Kameralicht (kann per App als Taschenlampe verwendet werden)
      - Hardware-Tastatur erleichtert mir das Schreiben von SMS und Email
      - unbegrenzter SMS-Speicher (individuelle Einstellung, Voreinstellung begrenzt die Anzahl der gespeicherten SMS), SMSen werden in “Threads” / Konversationen mit der jeweiligen…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 146 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Hardware gut – Software Beta, 14. Dezember 2009
      Rezension bezieht sich auf: Motorola Milestone Smartphone (QWERTZ, Android, 5MP Kamera) black (Wireless Phone Accessory)

      Nachdem ich das Milestone jetzt etwa 3 Wochen mein Eigen nennen darf, will ich auch mal ein paar Eindrücke darüber loswerden:
      Die Hardware und technischen Daten des Gerätes sind wirklich beeindruckend. Das Display hochauflösend und brillant. Die Gesprächsqualität ist mit kleinen Einschränkungen (Echo) durchaus gut.
      ABER: Ich kenne kaum ein Gerät wo die Hardware in einer derartigen Diskrepanz zur Software steht wie hier! Die Software ist allenfalls im Betastadium und das Milestone ist dadurch ein typisches Beispiel, wo das Produkt beim Kunden reifen soll.
      Thema Exchange Anbindung: Ja sie funktioniert in Grundzügen. Emails, Kalender und Kontakte werden synchronisiert. Ich kann auch auf die corporate contacts zugreifen, Terminanfragen landen im Firmenkalender und ankommende Emails kommen per “push”. Allerdings nur wenn sie wirklich im Posteingang landen und nicht schon auf dem Exchange-Server in Unterordner sortiert werden. Ich finde keine Möglichkeit (gerne lasse ich mich eines Besseren belehren), auch Unterordner automatisch abzugleichen. Manuell geht es natürlich über “aktualisieren”.
      Ein Abgleich der Aufgabenliste oder von Notizen mit Exchange gibt es leider nicht.
      Wer nur Outlook besitzt und vor Google keine Berührungsängste hat, kann via “Google Calendar sync” seine Termine mit dem Google Kalender und somit dem Android-Telefon synchronisieren.
      Bei den synchronisierten Kontakten kommt es auch schon zum großen Problem: Mann kann im Milestone leider nicht nach dem Nachnamen sortieren! Und wer kennt schon alle seine Geschäftskontakte beim Vornamen? Natürlich kann man über die interne Suchfunktion den Kontakt trotzdem finden, aber übersichtlich ist das nicht.
      Es kommen noch einige kleinere und größere Bugs und Unzulänglichkeiten hinzu, wobei ich jetzt nur die vier für mich gravierendsten anbringe:
      - Der Flugmodus Bug -> Nach Aktivierung und anschließender Deaktivierung kann sich das Milestone nicht mehr in das GSM-Netz einbuchen (nur UMTS-Netz)-> Neustart nötig. Des weiteren wird im Flugmodus das W-LAN und Blutooth nicht deaktiviert.
      - W-LAN Bug: In einem W-LAN nach N-Standard verliert er sporadisch die Verbindung. Er bleibt im Netz zwar angemeldet, bekommt aber keine Daten. Im a/b/g-Netz keine Probleme…

      und jetzt die zwei nervigsten Probleme:
      - Kamera-/Autofokus-/ Red-Corner-Bug: Das Milestone hat ein massives Autofokus-Problem das alle 24,5 Tage auftritt und dann auch für 24,5 Tage bleibt! Wie Dan Morrill von Google dazu schreibt: “There’s a rounding-error bug in the camera driver’s autofocus routine (which uses a timestamp) that causes autofocus to behave poorly on a 24.5-day cycle. That is, it’ll work for 24.5 days, then have poor performance for 24.5 days, then work again.”
      Seit ein paar Tagen ist es wieder soweit -> keine scharfen Fotos mehr möglich und d.h. warten bis die 24,5 Tage wieder vorbei sind :-(
      - Google-Market-Problem: Das Milestone, das bei Amazon ausgeliefert wird/wurde ist bei Google-Market (noch) nicht auf der Whitelist! D.H. man findet im Market kein Programm, dass mit einem Kopierschutz-Flag versehen ist. Egal ob Freeware oder Bezahlprogramm. Egal, ob man es kaufen will, oder auch schon gekauft hat! Und es sind sehr, sehr viele Programme mit diesem Flag versehen. Sowohl Motorola, als auch Google reagieren nur sehr zaghaft auf dieses Problem…

      Alles in allem bleibt einem nur zu hoffen, dass es möglichst bald auch hierzulande das in den USA bereits ausgelieferte OTA-Update geben wird.

      ***Update***
      Mit Aufspielen des OTA-Updates vom Februar sind die schlimmsten Bugs behoben worden. -> Android ist auf einem guten Weg und reicht dass ich jetzt mit gutem Gewissen 4 Sterne vergeben kann ;-)

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring