Jun 012013
 
pf button both Toshiba AT300SE 101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber

  • 25,7 cm (10,1 Zoll) TFT-Touchscreen, 16:10-Seitenverhältnis, Auflösung: 1280 x 800
  • NVIDIA Tegra 3 Prozessor mit 4-PLUS-1 Quadcore Mobile-Prozessor und zusätzlichem fünften stromsparenden Core (Taktfrequenz: 1,3 GHz, 2nd Level Cache: 1MB)
  • Betriebssystem: Android 4.1, Jelly Bean
  • 16GB Flash-Speicher, integrierte 3 MP Kamera mit Autofokus (Rückseite) und 1,2 MP Webcam mit integriertem Mikrofon (Vorderseite), micro-SD-Karteneinschub, Micro-USB-Anschluss
  • Lieferumfang: AT300SE-101, Ladeadapter, Softwarepaket (inkl. Toshiba Online Handbuch)
Mit dem eleganten und leichten Android-Tablet Toshiba AT300SE-101 bleibt man immer am Ball – egal, wo man gerade ist. Mit knapp 11 mm ist es nicht nur besonders dünn, es überzeugt auch durch höchste Zuverlässigkeit und vielfältige Verbindungen. Der NVIDIA Tegra 3-Quadcore-Prozessor mit integrierter GeForce-Grafik bietet die 4-PLUS-1-Technologie mit einem fünften stromsparenden Prozessorkern. Das bedeutet schnelle Apps, Games in Konsolenqualität und flüssiges HD-Video bei verlängerter Akkulaufzeit. Der kapazitive Multi-Touchscreen des AT300SE-101 ist mit Corning Gorilla Glas verstärkt und sorgt dank HD-Auflösung (1280×800) und 16:10-Format für ungetrübtes Filmvergnügen. Die AutoBrite-Technologie passt automatisch Helligkeit und Kontrast an die Lichtverhältnisse an. Micro-USB, Bluetooth und ein SD-Karteneinschub sind ebenfalls inklusive. HD-Videos und Fotos können mit der mit der 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite ganz einfach aufgenommen, bearbeitet und geteilt werden. Für bequeme Video-Chats sorgt beim AT300SE-101 eine HD-Webcam. Stereo-Lautsprecher und SRS-Technologie sowie die exklusive Toshiba-Soundoptimierung bieten lauten, klaren und realistischen Sound.
1d313 Toshiba notebook zubehC3B6r 41mJ74R6RBL. SL160  Toshiba AT300SE 101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber

 1d313 Toshiba notebook zubehC3B6r 41mJ74R6RBL Toshiba AT300SE 101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber

Unverb. Preisempf.: EUR 279,00

Aktueller Preis

buynow ger Toshiba AT300SE 101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber


 


Finden Sie weitere Toshiba Notebook Zubehör Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      3 Antworten zu “Toshiba AT300SE-101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber”

    1. 32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Tolles Tablet mit super Preis-Leistungsverhältnis!, 13. Januar 2013
      Rezension bezieht sich auf: Toshiba AT300SE-101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber (Personal Computers)

      Da ich mir eigentlich nur die Zeit nehme Rezensionen zu schreiben wenn ich sehr zufrieden mit etwas bin gibt es auch hier 5 Sterne :)

      Technische Ausstattung:
      Quadcore mit jeweils 1,2 GHz + einen 5ten Stromsparprozessor für z.B. das Surfen im Internet oder ähnliches. Hier ist man wirklich top bedient und wird kaum mehr Prozessorleistung am Markt finden. Man korrigiere mich bitte, falls nötig :) Das Tablet reagiert super schnell und läuft flüssig. Zusammen mit dem NVIDIA Graphik Chipset ist man auch für Spiele gut gerüstet. Dieses verwendet bis zu 256 MB vom Arbeitsspeicher (shared memory) für Graphikanwendungen. Dabei wären wir ohnehin schon beimArbeitsspeicher: 1 GByte RAM scheint mir auch absolut üblich heutzutage. Kenne kein Tablet mit mehr Arbeitsspeicher. Im Vergleich zum Vorgängermodel AT300 hat man im übrigens den FSB Takt des Arbeitsspeichers von 667 auf 1333 MHz verdoppelt! Die Übersicht findet sich hier: [...]

      Display:
      Hatte der Vorgänger noch kein IPS-Pannel, so ist dies jetzt im AT300SE verbaut. Die Auflösung von 1200×800 ist für mich mehr als ausreichend. Wer jedoch hier die Grenzen des Machbaren ausschöpfen will: Das Acer Iconia gibt es mit Full HD 1080p Display und das iPad4 mit Retina. Vielleicht einfach mal bei Freunden, Bekannten etc. anschauen und dann weiß man meistens mehr. Ich konnte vor Kauf ein aktuelles Full HD Display bei einem Bekannten in aller Ruhe anschauen. Für mich war es kein fühlbarer Mehrwert aber das muss jeder selbst wissen. Bezüglich Farbtreue, Kontrast und Leuchtkraft finde ich das AT300SE hervorragend! Die Farben sind äußerst natürlich und ich betreibe mein Pad idR auf 10% Leuchtkraft. Vergleichen kann ich mit einem Samsung LE40C650 Full HD Fernseher, einem Acer S242HLCBID (der im Übrigen auch ein hervorragendes Bild liefert!) und einem HTC Desire S. Dennoch sei angemerkt, dass man den Unterschied in der Pixeldichte bzw der Pixelgröße zwischen Desire S (800×480 auf 3,7 inch) zum AT300SE schon deutlich sieht. Schlecht ist das AT300SE deswegen aber keineswegs! Wie gesagt… am besten selber in Augenschein nehmen! Die Pixel des AT300SE sind jedenfalls feiner als bei einem 27 Zoll Mac der 7. Generation mit 2560×1440 Auflösung! Man korrigiere mich, falls nötig :)

      Optik, Haptik und Verarbeitung:
      Das Design empfinde ich als sehr gelungen! Das Erscheinungsbild des Tablets ist sehr harmonisch und erwachsen! Es stört kein Logo auf der Gerätefront, lediglich auf der Rückseite ist ein Toshiba Logo angebracht. Die Verarbeitung ist an meinem Gerät absolut tadellos! Astreine Spaltmaße, sehr präzise, keine überstehenden Grate…so mag ich das :) Zudem ist das Gerät angenehm leicht (625 g) und fühlt sich angenehm “geschmeidig” an. Das Glas (so weit ich informiert bin kein Gorilla Glas mehr, zumindest wird auf der Verpackung nicht mehr damit geworben!) ist sehr hochwertig und stabil! Das gilt für das ganze Tablet. Es hat bereits einen Sturz aus dem Bett von ca 60cm ohne jeglichen Schaden überstanden. In so fern verzeihe ich auch bereitwillig, dass das Gehäuse nun gegenüber dem Vorgänger aus Kunststoff besteht! Die ständige Angst vor Kratzern, die mich bei meinen Aluminiumgeräten ständig begleiten, ist hier nicht vorhanden! Die leichte Elastizität des verwendeten Kunststoffes (kein Gummi!) bringt hier durchaus Vorteile mit sich! Wie gesagt…spätestens seit dem kleinen Sturz bin ich sehr froh über das Material und ich lebe “angstfreier”, wenn man das so sagen kann :) Hat mich am Asus Transformer tf300t die mangelnde Verwindungssteifigkeit gestört (knarz knarz…), so kann ich vom AT300SE nur positives berichten. Lediglich das Klopfgeräusch des Gerätebodens könnte besser sein…hier würden eventuell Streben im Inneren helfen aber im Alltag merkt man davon grundsätzlich nichts. Nur wenn man eben bewusst rumtrommelt :)

      Funkverbindungen:
      Ein weiterer Vorteil des Verzichts auf Metall ist, dass die Verbindungsqualität nicht durch elektro-magnetisch ansprechendes Material beeinträchtigt wird. WLAN, Bluetooth und GPS funktionieren tadellos! Lädt man sich entsprechendes Kartenmaterial herunter kann man das Tablet zur Offline-Navigation benutzen. Per Tethering kann man problemlos ein Smartphone als Internet-Hotspot nutzen. Auch das funktioniert bei mir astrein! Das iPad4 ohne UMTS besitzt übrigens meiner Kenntnis nach kein GPS! Ansonsten ist GPS ab 300 Euro aufwärts Standard! Das Odys Noon (ca. 250 Euro) hat ebenfalls kein GPS

      Akku:
      Mit meiner Helligkeitseinstellung von ca. 10% hält der Akku schier endlos!!! Ich bin mehr als sehr zufrieden! Auch bei Helligkeit 30% komme ich auf locker auf die angegebenen 10…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Sehr gutes Tablet mit reichlich Leistung, 6. Mai 2013
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Toshiba AT300SE-101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber (Personal Computers)

      Bisher hielt ich ein Notebook daheim für den bequemen mobilen Knüller, aber so ein Tablet schlägt das nochmal deutlich. Die Frage zuerst war wie so häufig….welches Tablet aus dem unüberschaubaren Angebot soll es denn sein? Da ich nicht markenhörig bin und einfach nur nach Namen kaufe,egal wie schlecht das Gerät, mussten also Testberichte gewälzt werden. Und hier kristallisierte sich das Toshiba AT300SE (das “SE” ist wichtig) schnell als Preis-Leistungssieger (Preis Stand 29.04.13: 269,00 Euro) heraus. “SE” steht für eine minimal abgespeckte Version des normalen AT300, einziger Unterschied ist dass das “SE” kein UMTS Modul hat. Wer darauf verzichten kann, kann beruhigt zum “SE” greifen, was entsprechend günstiger ist.

      Wichtig für mich ist eine gute Bildqualität mit stabilem Blickwinkel und ausreichende Helligkeit. Darüberhinaus sollte der Akku auch nicht zu schnell schlapp machen. Kamera in dem Gerät brauche ich nicht, erstens ist die viel zu schlecht für Foto und Video, zweitens ist fotografieren oder filmen mit dem Tablet recht unhandlich und drittens gibt es für Foto-Interessierte um Welten bessere und handlichere Digitalkameras. Für mal eben schnell ein Foto machen oder Videoschnappschuss ist die Qualität ausreichend.

      Vorinstalliert ist Android 4.1 Jelly Bean, was schon mal mit die höchste Geschwindigkeit im Arbeitsalltag garantiert. Wie Toshiba künftig mit Android Updates umgeht kann ich nicht beurteilen, mir würde das 4.1 aber bereits ausreichen. Die Leuchtkraft des IPS Panels ist so hoch, dass damit auch im Sommer tagsüber auf dem Balkon sitzend surfen im Internet oder ein Ebook lesen funktioniert, allerdings zehrt die hohe Helligkeit am Akku. In sonnenfreien Räumen betreibe ich das Tablet mit gerade mal 15% Leuchtkraft, was absolut ausreicht. Dank IPS Panel mit 1280×800 Auflösung ist neben einen hohen Farbtreue auch eine sehr hohe Blickwinkelstabilität vorhanden. Die Rückseite des Tablet ist aus Kunststoff und recht griffig.Knarzen des Gehäuses bei alltagsüblicher (!) Nutzung kann ich nicht feststellen, ebenso keine Mängel in der allgemeinen Verarbeitung (Spaltmaße etc.)

      Toshiba hat nicht allzuviel an der Android Oberfläche herumgedokert, natürlich ist wie so oft hier und da eine Sinnlos-App vorinstalliert, manche kann man deinstallieren, andere lassen das ohne Root Rechte nicht zu, aber das kennt man ja von allen Herstellern. Mit 16GB internem Speicher, von dem allerdings nur knapp 13 GB nach Abzug von Betriebssystem etc. zur Verfügung stehen, bietet das Tablet bereits eine solide Speichergrundlage. Freundlicherweise lässt es sich per Micro-SD um bis zu 64 GB (lt. Handbuch) auf knapp 80GB erweitern. Das sollte dann auch für den mobilen Genuss von mehreren HD Filmen reichen. Als Ebook Reader ist das Tablet ebenfalls sehr gut zu gebrauchen, neben der hohen Leuchtkraft reagiert auch der Lagesensor sehr fix und stellt das Bild beim drehen entsprechend hochkant oder Breitbild.

      Der verbaute Nvidia Tegra3 Vierkern-Prozessor ist für alltägliche Arbeiten wie surfen oder lesen natürlich überproportioniert, allerdings greift bei diesen rechenarmen Tätigkeiten ein 5. Kern ein, der sehr stromsparend ist. Einstellen kann man dahingehend aber nichts, das scheint automatisch je nach Auslastung zu funktionieren. Bei Spielen lässt das AT300SE dann die erwartete Performance auf den Nutzer los. Einschlägige Zombieshooter für Android laufen in bester Grafik absolut ruckelfrei, dabei wird das Tablet nicht mal besonders warm. Der Klang der an der Unterseite angebrachten Stereolautsprecher ist besser als was so mancher Quäker in den Geräten von sich gibt, aber sollte man trotzdem keine Wunder erwarten. Über den 3,5mm Klinkenstecker und Kopfhörern ist das Klangerlebnis gut. Mein Windows 7 Notebook erkennt das Tablet am USB im MTP Modus, Linux nur im PTP Modus (ev. Einstellungsproblem am Notebook). In beiden Modi ist aber ein direkter Zugriff möglich. Als weit verbreiteter “USB Wechseldatenträger” wie bei Smartphones ist das Tablet generell nicht ansprechbar, also einen der beiden Modi sollte der angeschlossene Computer beherrschen, wenn man direkt auf den Speicher zugreifen will.

      WLAN ist bei mir kein Problem, die Verbindung in der Wohnung steht innerhalb von 2 Sekunden. Nett (weiß nicht ob Standard-Option), dass sich WLAN per Automatik im Standby abschalten lässt und damit der Akku im Standby geschont wird. Eine volle Aufladung des nahezu leeren Akkus dauert ca. 3 Stunden.

      Ich war schon nach gut einer Stunde Praxisbetrieb total begeistert und das hat sich weiter verfestigt. Mit diesem Tablet werden alle meine Wünsche perfekt erfüllt. Surfen, lesen, aufwändige Spiele, 1080p Full HD…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    3. 7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      das beste tablet für den preis!, 10. April 2013
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Toshiba AT300SE-101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber (Personal Computers)

      Ich wollte ursprünglichen das Nexus 10 kaufen doch da Google es nur über Kreditkarte anbietet und es keinen erweiterbaren Speicher hat habe ich mich für das SE entschieden und bin voll zufrieden.
      Die performance ist zusammen mit dem Bildschirm zu diesem Preis einfach top.
      Alles was man bemängeln könnte ist die Kamera die meiner Meinung nach sowieso überflüssig ist und bestimmt auch ein Grund für den günstigen preis im Gegensatz zum Vorgänger ist.
      Alles was jetzt von mir nicht erwähnt wurde funktioniert einwandfrei.
      Man erhält hier ein Klasse Tablet und ich würde es jederzeit wieder kaufen.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring