Mai 292013
 
pf button both Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS)

  • Prozessor: 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,3 GHz) mit 6 MB gemeinsam genutztem L3-Cache
  • Besonderheiten: 720p FaceTime HD Kamera, 2x Thunderbolt, 2x USB 3, HDMI Anschluss, SDXC Kartensteckplatz, Drahtloser 802.11n Wi-Fi Netzwerkbetrieb, Bluetooth 4.0, Stereolautsprecher, Zwei Mikrofone, Multi-Touch Trackpad
  • Akku: Bis zu 7 Std. (drahtloses Surfen), Bis zu 30 Tage Standby, Integrierte Lithium-Polymer-Batterie mit 95 Wattstunden
  • Herstellergarantie: Einjährige eingeschränkte Herstellergarantie bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers.
  • Wird in frustfreier Verpackung verschickt
39.1cm(15.4″) Apple MacBook Pro MC975D/A Retina
baa44 macbook 41s0SmPDoUL. SL160  Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS)

 baa44 macbook 41s0SmPDoUL Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS)

Unverb. Preisempf.: EUR 2.279,00

Aktueller Preis

buynow ger Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS)


 


Finden Sie weitere Macbook Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      3 Antworten zu “Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS)”

    1. 40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Beste Wahl getroffen!, 12. Oktober 2012
      Rezension bezieht sich auf: Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS) (Personal Computers)

      Ich habe mir den Mac nach langem Zögern schlussendlich doch gekauft und bereue es seitdem keine Sekunde.
      Systemabstürze, Geisterbilder, niedrige FPS auf aufwendigen Internetseiten von denen ich in zahlreichen Berichten zuvor gelesen habe, gab es bei mir nicht.
      Unmöglicher Aufrüstbarkeit in Sachen Arbeitsspeicher/Festplatte (Festplatte zumindest vorübergehend) muss man sich bewusst sein. Ich für meinen Teil habe noch nie eines meiner Notebooks aufgeschraubt und tollkühn meine handwerklichen Talente unter Beweis gestellt und bin mit einer Lebenszeit des Mac von 3-5 Jahren zufrieden, kann also die allgemeine Befangenheit nicht nachvollziehen. Allerdings sollte die Konfiguration vorher gut durchdacht werden und entsprechend an das eigene Nutzungsprofil angepasst sein.

      Das Display ist ein Traum, über mangende Helligkeit kann ich nicht Klagen.
      Displayspiegelungen stören nur bei extremer direkter Lichteinstrahlung, kein Vergleich zu den üblichen Glossy-Displays.
      Der Akku hält bei mir mit 3/4 Helligkeitsfülle und normaler Benutzung etwa 7-8 Std, bei reinen Text/Internetrecherche sogar Richtung 10 Std.

      Etwas befremdlich ist der starke Kontrast zwischen gestochen scharfen angepassten Abbildungen/Text und nicht angepassten Inhalten – zu sehen häufig beim Surfen im Netz oder bei nicht angepasster Software.
      Auch wenn das nicht weiter tragisch ist, so hofft man doch auf ein zeitlich beschränktes Problem.

      Tastatur/Trackpad sind Apple-üblich gefühlt unendlich oft in den Himmel gelobt und brauchen deshalb keinen weiteren Kommentar.
      Der Sound ist für ein Notebook beachtlich.

      Der Mac ist mit seinen 2 kg in seiner Klasse sehr leicht, wer allerdings bei der Mobilität ein Pendant zum MacBook Air oder gar iPad erwartet, den muss ich enttäuschen. Jeden Tag würde ich das Book nicht herumtragen wollen.
      Wer aber nur 1-2 mal pro Woche mobil sein will, kann meines Erachtens zumindest hinsichtlich dieses Kriteriums bedenkenlos zugreifen.

      Auch wenn der Preis sehr hoch ist, so finde ich ist er nicht exorbitant, sondern nach meiner Auffassung in Relation zu z.B. dem MacBook 15″ ohne Retina in jedem Fall den Aufpreis wert. Apple Produkte haben leider ihren Preis.

      Für mich zur Zeit die beste Wahl.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      ohne Alternativen…, 19. Oktober 2012
      Rezension bezieht sich auf: Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS) (Personal Computers)

      Habe das Macbook Pro Retina nun seit 2 Wochen im Dauerbetrieb. Ich bin Softwareentwickler und verbringe täglich 8 -12 Stunden vor dem Bildschirm. Ich arbeite mit sehr heterogenen Systemen, also von Desktops mit mehreren großen Monitoren bis zu 13″ Ultrabooks, mit verschiedensten Betriebssystemen. Ich muss sagen, ich war wirklich kritisch, wie sich das Retina als Hauptrechner schlagen würde, aber es hat mich absolut überzeugt. WLAN zB. war für mich eher eine Notlösung, da eine Kabelverbindung gefühlt immer stabiler war. Hier muss ich Apple wirklich ein Kompliment machen, erstmals vermisse ich mein Ethernetkabel in keinster Weise.
      Das Display ist über jeden Zweifel erhaben, es ist erstaunlich, wie verwaschen ein Standardmonitor nach einigen Stunden vor dem Retina wirkt. Workflow ist flott, Microsoft Office war in ca. 30 Sekunden installiert, Windows 7 in 8 Minuten. Lags in der GUI sind mir keine aufgefallen, ich hatte allerdings von Anfang an 10.8.2.

      Zur Akkulaufzeit: Ich war gestern ohne Netzteil unterwegs, habe 7 Stunden programmiert und hatte danach lt. Anzeige noch eineinhalb Stunden Restlaufzeit, finde ich absolut zufriedenstellend. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich ein Tool namens GFXCardStatus installiert habe und nur die interne Grafikkarte verwende. Displayhelligkeit war auf angenehmen 75%, WLAN war immer an.

      Zu den Alternativen, ein Bekannter von mir ist Architekt, ein Macbook kommt für ihn aufgrund des fehlenden Nummernblocks nicht in Frage. Preis ist ihm egal. Nach langer Suche hat er sich für das HP Elitebook 17 Zoll entschieden. Kostet um einiges mehr als jedes Macbook, ist mehr als doppelt so dick, Bildschirm ist nicht annähernd in der gleichen Liga, leistungsmäßig ist es natürlich über jeden Zweifel erhaben. Akkulaufzeit und Portabilität – naja…

      Ich finde den Preis, vor allem in Anbetracht der Alternativen mehr als gerechtfertigt. Fazit, 5 Sterne

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    3. 5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Eines der Besten, 1. Februar 2013
      Rezension bezieht sich auf: Apple MacBook Pro Retina Display MC975D/A 39,1 cm (15,4 Zoll) Notebook (Intel Core i7, 2,3GHz, 8GB RAM, 256GB Flashspeicher, NVIDIA GT 650M, Mac OS) (Personal Computers)

      Wenn der Neukauf eines Laptops ansteht, da der Alte desktop Pc nicht portabel ist, stellt man sich als Windows Nutzer die Frage welches Gerät denn in Betracht kommt. Hierzu muss ich sagen, ich war ein bisschen verwöhnt. Der “alte PC hatte 12gbt Arbeitsspeicher und einen sehr schnellen intel i7 extreme Prozessor. Auch grafikaufwendige Spiele waren kein Problem. Ausschlaggebend für die Wahl des Retina MacBooks war die Möglichkeit das Macbook Air einer Bekannten mehrere Wochen zu testen. NIE MEHR etwas anderes als OS X… Ich habe das Gerät in der Version mit 256GB Festplattenspeicher(SSD) 2,6ghz i7 Prozessor und 16GB Arbeitsspeicher gekauft. Ich erwarte mir hiervon eine Laufzeit von 4-5 Jahren.

      Zum Äußeren:
      Topp Verarbeitung, keinerlei Spaltmaße, edelstes Aluminium… Der erste WOW Effekt stellt sich ein, wenn man es auspackt, und sieht wie dünn und leicht es ist(knapp 2kg). Man glaubt nicht, dass all die Power in diese Hülle passt. Ein Freund fragte mich sogar ob es das MacBook Air sei.

      Innere Werte:
      Wie schon oben geschrieben erwarte ich eine Nutzungsdauer von bis zu 5 Jahren, deshalb auch diese Konfiguration. Eine Externe Festplatte kann man sich immer kaufen sollte der Speicher zu gering werden.

      Das Ding Rennt und Rennt.
      Der Startvorgang ist unglaublich schnell abgeschlossen, Programme sind direkt nach dem Starten schon geöffnet. Keine und wenn sehr geringe Ladezeiten.

      Das Display ist einfach unglaublich. Man sieht eben keine Pixel mehr. Filme in 2048p (Loop The Moovie) auf dem Retina Display sehen richtig toll aus.

      Weitere Pluspunkte:
      - Die Tastatur ist richtig gut, die des 2009 er Air (dieses durfte ich testen) aber gefühlt besser.
      - Die Lautsprecher sind genial besser gehts in einem Notebook nicht.
      - Im vergleich hoher Preis, jedoch ist die Software schon installiert (iLife) oder die Office alternative von Apple (Pages, Keynote,Numbers) Sehr günstig im Appstore zu haben. Für den “normalen” Nutzer reicht das völlig.
      - Das Betriebssystem im Allgemeinen ist genial.
      - Spiele sind recht gut und je nach dem mit höheren Details sogar in Retina Auflösung spielbar. (Es sollte jedem Gamer klar sein, das hier Alienware oder andere Besser geeignet sind) für Gelegenheitsspieler wie mich völlig ausreichend.
      -Akku. Der hält ewig. Bei Verwendung von Pages, surfen im Internet und Musikhören 7-8 Stunden.
      - Die kommunikation mit anderen Apple Geräten (iCloud Syncronisation von Kontakten, Dokumenten, Erinnerungen und Kalendern),Apple TV und und und ist sehr praktisch.
      - Die Lüfter sind flüsterleise, auch bei hoher Beanspruchung wenig hörbar.

      Neutral
      - Anschlüsse hier sind zwei Thunderbold, zwei USB 3.0 ein HDMI und ein SD Kartenslot mit an Bord. Hier kann man natürlich einen HDMI auf VGA oder DVI verwenden und so den teuren Apple Adaptern aus dem Weg gehen. W-Lan übers Heimnetzwerk oder mit dem iPhone als Hotspot funktioniert einwandfrei.
      - Fehlendes CD Laufwerk. Ich vermisse es nicht wirklich. Man kann auf den Alten PC via Heimnetzwerk zugreifen und alles rüberziehen/Externe Festplatte verwenden, oder ein externes CD Laufwerk anschließen, wenn man es unbedingt braucht.

      Negativ
      - gut der Preis ist echt happig, knapp 2400 Euro müssen erst mal verdient werden. Aber das wars mir wert.

      Fazit:
      Für einen normalen Nutzer wie ich es auch bin,(Berufsschule (ein Paar Präsentationen, hauptsächliches Arbeiten mit Pages) und Zuhause( Urlaubsvideos und Bilder Bearbeiten)) ist das Retina Gerät eigentlich schon zu gut. Wer viel mit Videoschnitt und oder Musikprogrammen arbeitet wird dieses Notebook lieben. Ich würde es nicht mehr zurückgeben. Allein schon das Display, das Betriebssystem und die inneren Werte waren für mich ausschlaggebend. Ich empfehle jedem anderen “Normalnutzer” daher eine Kombination aus einem Macbook Air 13 Zoll mit höchster Ausstattung und einem Thunderbold Display mit Tastatur und Magic Maus für Zuhause.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring