Mai 252013
 
pf button both Sony SmartWatch Handy Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz

  • OLED-Multi-Touch-Farbdisplay, Android, Bluetooth 3.0, USB-Kabel
  • Als Uhr oder Clip tragbar
  • Einfach zu bedienender, reaktionsschneller Touchscreen
  • Unterstützt SMS-Nachrichten, E-Mails, Twitter und Facebook
SmartWatch – Bluetooth-Armbanduhr – Schwarz
bfb25 sony smartphone zubehC3B6r 41UETKRoHpL. SL160  Sony SmartWatch Handy Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz

 bfb25 sony smartphone zubehC3B6r 41UETKRoHpL Sony SmartWatch Handy Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz

Unverb. Preisempf.: EUR 97,98

Aktueller Preis

buynow ger Sony SmartWatch Handy Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz


 


Finden Sie weitere Sony Smartphone Zubehör Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      3 Antworten zu “Sony SmartWatch Handy-Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz”

    1. 134 von 144 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      [Erfahrungsbericht] Sony SmartWatch (getestest mit Samsung Galaxy Note), 10. April 2012
      Rezension bezieht sich auf: Sony SmartWatch Handy-Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz (Elektronik)

      Vorwort: Nachdem ich die ersten Bilder und Videos zu dem Gerät sah, hoffte ich auf ein baldiges erscheinen. Es schien mir eine gute Erweiterung zu meinem Samsung Galaxy Note zu sein. Oft benutze ich mein Smartphone als Musikplayer und empfinde es immer als störend, dass Gerät aus der Tasche holen zu müssen, um ein Lied weiter oder die Lautstärke leiser/lauter zu machen. Auch beim SMS lesen brauch man das Gerät angeblich nicht mehr aus der Tasche nehmen zu müssen. Dies waren ein paar nette Funktionen, die mich schlussendlich dazu bewegt haben, der Uhr mal eine Chance zu geben.

      Am 28.2 hatte ich sie bestellt und letztes Wochenende kam sie zu mir. Hier also eine kleine Übersicht über die Stärken und Schwächen dieses Gimmicks.

      Verpackung & Lieferumfang:

      Die Uhr kommt in einer schicken rot/weißen Verpackung. Wie die Uhr im inneren der Verpackung befestigt ist, trotzt jeder menschlichen Logik. Man braucht zwingend ein Messer oder eine Schere. Am besten holt man sich noch eine zweite Person hinzu, um sicher zu sein, dass man die Uhr beim ausschneiden aus dem Plastik nicht zerkratzt.

      Im Lieferumfang enthalten sind die Sony SmartWatch, ein schwarzes Armband aus Gummi, ein Ladekabel (USB auf speziellen Stecker), ein Adapter um die Uhr an andere Armbänder zu befestigen und eine handvoll Bedienungsanleitungen auf verschiedenen Sprachen.

      Verarbeitung & Design:

      An beiden Punkten habe ich nichts auszusetzen. Ich kann weder Spalte noch scharfe Kanten feststellen. Die Uhr wirkt auch einigermaßen robust. Laut Beschreibung soll sie auch Spritzwasser und Staub geschützt sein. Nach dem Händewaschen hat sie schon ein paar Spritzer abbekommen, funktioniert aber natürlich noch.

      Die Uhr wirkt wie aus einem Guss. Die Uhr wird unter dem Klipp mit dem beiliegenden Kabel geladen und verfügt sonst nur über einen Knopf an der rechten Seite. Dies ist der Ein/Ausschalter.

      Zu dem Design kann man anmerken, dass man das Display hätte größer oder den schwarzen Rand kleiner machen können. Nichtsdestotrotz wirkt die Uhr am Handgelenk ziemlich schick. Der silberne Rand lässt sie zudem edel wirken.

      Die Uhr wirkt sehr leicht und stört nicht beim Tragen.

      Display:

      Nun kommen wir so langsam zum interessanten Part meines Reviews. Zunächst möchte ich festhalten, dass meine Uhr wahrscheinlich ein defektes Display besitzt. Es hat einen derben blau Stich und einen großen Helligkeitsabfall an der linken Seite , den ich in anderen Videos und Bildern nicht sehen kann. Da dies jedoch weiter keine Auswirkungen auf die Funktion hat, werde ich diesen Test zu Ende bringen.

      Für die Größe der Uhr empfinde ich das Display als ausreichend scharf. Wenn man nah ran geht, sieht man natürlich die Pixel, bei normalem Gebrauch sieht es jedoch scharf aus. Helligkeit und Kontrast lassen sich nicht einstellen. Bei direkter Sonneneinstrahlung fällt das ablesen des Displays sehr schwer.

      Das Display reagiert recht zuverlässig auf Eingaben. Sowohl bei Single, als auch bei Dualtouch. Ob Multitouch möglich ist, kann ich nicht testen, da es erstens keine Anwendungen gibt und zweites die Bedienoberfläche zu klein ist. Leider ist das Display nicht so fett abweisend, wie das der aktuellen Smartphones. Man sieht quasi jede Berührung.

      Eine mittelgroße Schweinerei empfinde ich jedoch die Versprechungen auf der Verpackung. Die Bilder des Displays decken sich weder in Helligkeit, noch in Schärfe mit der Realität. Immerhin steht unten an der Verpackung, dass die Abbildungen simuliert sind. Ein schwacher Trost.

      Signal:

      Die Uhr empfängt das Bluetooth Signal zuverlässig. Nachdem die beiden Geräte Gekoppelt sind, finden sie sich binnen Sekunden. Wenn keine Wände oder Türen zwischen der Uhr und dem Smartphone ist, beträgt die Reichweite gute 10 Meter. Wenn eine Wand dazwischen ist, dann geht der Empfang schon nach 5 Metern verloren und die Uhr fängt an zu vibrieren.

      Einrichtung:

      Die Einrichtung erweist sich als simple, man folgt einfach der Kurzanleitung. Man lädt sich aus dem PlayStore den LiveWare Manager und die SmartWatch Applikation und aktiviert an seinem Smartphone Bluetooth. Schaltet man nun die Uhr ein, findet das Smartphone diese und mit ein paar Klicks lassen sich die Geräte koppeln. (Bei mir hat sich die Uhr danach erstmal auf den neusten Stand gebracht.)

      Nun kann man über den LiveWare Manager die gewünschten Applikationen runterladen und installieren. Auf der Uhr ist nichts vorinstalliert.

      Bedienung:

      Vorneweg, die SmartWatch ist ohne Bluetooth Signal keineswegs Smart und kann nicht einmal als Uhr…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Ein Gadget – nicht mehr – nicht weniger, 8. Januar 2013
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Sony SmartWatch Handy-Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz (Elektronik)

      Seit einer Woche nutze ich nun die Smartwatch von Sony. Ich bestellte sie gerade zu dem Zeitpunkt, als Stimmen im Netz laut wurden, das apple ebenfalls eine solche plant. Ich selbst nutze ein Sony xperia P in Kombination mit dieser Uhr. Apple rennt also mal wieder der Innovation hinterher, denn eine Smartwatch gibt es ja schon – eben diese.
      Warum bestellt man sich so etwas? Die Herangehesweise eines sozialisierten Deutschen ist ja die, in dem man sich fragt, “brauche ich das eigentlich?” Die Antwort hierauf lautet – nein – diese Uhr braucht man nicht.
      Natürlich kann man sich einige Situationen einreden um anzunehmen, dass man sie bräuchte, doch das wäre nur Selbsttäuschung. Der Alltag funktioniert mit dem bereits vorhandenen Smartphone sehr gut ohne die Smartwatch – aber darum geht es ja gar nicht.

      Diese Uhr kauft sich der Gadget-Freund. Derjenige, der Spaß an solchen Dingen hat und sich freut, wenn sie denn auch tatsächlich funktionieren. Und das tut sie, die Smartwatch. Sie funktioniert. Nachdem ich auf googleplay den Großteil aller verfügbaren apps auf das Handy geladen hatte (sie erscheinen nicht im app Menü des Handys)und die Uhr per bluetooth ganz simpel verbunden hatte, lief und läuft alles reibungslos. Die Steuerung der apps welche auf der Uhr Benachrichtigungen anzeigen soll oder nicht, läuft ebenfalls sehr einfach über die schon vorhandenen Applikation “Smart Connect.” Für mich waren Applikationen wie Anruf (entgangener Anruf), Kontakte, facebook, twitter, Kalender, Spotify, endomonodo und whats app wichtig. Whats App (auch Skype) funktioniert nur mit einem kostenpflichtigen app (Universal IM Notification für 1,60 Euro). Läuft alles wunderbar.

      Nun habe ich die Uhr also seit einer Woche in Betrieb und ich bin ganz zufrieden – denn ich bin ein Gadget-Freund. Ich schalte sie morgens ein, verbinde sie mit meinem Telefone und ich schalte sie abends wieder aus. Allen Unkenrufen zum trotz hält der Akku 4-5 Tage bei normaler Nutzung.

      Die Smartwatch ist keine revolutionäre Veränderung des business Alltags und definitiv auch keine Erleichterung – sie ist einfach nur stylish und funktioniert. Was will man mehr? Ich nicht – und deshalb habe ich sie gekauft.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    3. 9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Sony Smartwatch: Der Sport-Test, 26. April 2012
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Sony SmartWatch Handy-Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarz (Elektronik)

      Allgemeiner Teil:

      Endlich ist mein Paket angekommen. Schön verpackt. Leider zu schön, das Herzstück der Uhr muss aus der Plastikverpackung vorsichtig rausgeschnitten werden -am besten ohne das Display dabei zu verkratzen.

      Herzstück auf das Armband gesteckt, angeschaltet, mit dem Smartphone gekoppelt und Apps runtergeladen – sehr intuitiv, einfach und schön gemacht. Die fertige Uhr sieht sehr chic aus, das Armband macht auch einen guten, stabilen Eindruck.

      Nach dem ich mich durch die vielen Einstellung der ganzen Apps gewühlt und alles nach meinen Wünschen eingestellt habe, stellt sich die Frage der Bedienung der Uhr – dafür musste ich dann doch mal in die Bedienungsanleitung schauen. Sehr einfache Bedienung, leider ist das Display doch kleiner als gedacht, weshalb die Uhr nicht immer beim ersten Mal reagiert – nervig, aber verzeihbar.

      Die Helligkeit des Displays ist im Raum gut, unter starker, direkter Sonneneinstrahlung ehrer ausreichend:
      Die Uhrzeit ist immer noch gut abzulesen, aber um sich durch Nachrichten und Facebookposts zu lesen ist die Displayhellig einfach zu niedrig. Ich selbst habe damit kein Problem – unterwegs les ich höchstensmal eine ankommede SMS oder Skip ein Lied.
      Leider lässt sich an der Uhr selbst noch nichts einstellen, deswegen kann die Displayhellig usw nicht verändert werden. Da die Uhr aber JDK-basiert ist, bin ich guter Hoffnung, das noch einige Apps erscheinen werden, die Helligkeit, Touch-Sensibilität usw ändern können.

      Es gibt viele schöne Apps: Musik, Telefonbuch, Handy suchen, Klingelmodus wechseln, Wetter… leider noch KEIN Email-App und Whatsapp?!
      Anrufe werden sofort auf der Uhr angezeigt: Die Uhr vibriert, zeigt Nummer, Name und Bild an. Man kann lautlos stellen und den Anruf annehmen/ablehnen. Klasse gemacht!
      SMS und Kalendererinnerung werden auch sofort angezegit – auch sehr gut gemacht.

      Das Menü ist übersichtlich und schlicht. Meiner Meinung nach hätte man die Icons schöner gestalten können, darüber kann man aber streiten.

      Leider verliert die Uhr manchmal die Verbindung zum Handy, ist halt “noch” Bluetooth 3.0 (bisher gibt es nur zwei Handys mit BT 4.0-Unterstützung).

      Sport-Teil:

      Da ich die Uhr vor allem mit der Endomondo Sportapp in Verbindung mit einem Bluetooth-Pulsgurt von Polar benutze, kommt hier mein Sport-Test dazu:

      Zunächst hatte ich das Problem, dass ich nirgends die Endomondoapp finden konnte. Nachdem ich mich stundenlang durch Internetforen gewühlt hatte, fand ich die Lösung: Man muss die App neuinstallieren, dann wird Endomondo automatisch auf der Uhr angezeigt.

      Die App ist schön und übersichtlich gestaltet, was für mich wichtig war: Der Puls wird auf der Uhr angezeigt!
      Endomondo hat 3 Bildschirme, auf dem 1. wird die zurückgelegte Strecke und Zeit angezeigt, auf dem 2. die Rundenzeit bzw Geschwindigkeit und auf dem 3. der Puls.
      Das Training kann durch einen Tipp gestartet und pausiert bzw gestoppt werden. Zwichen den Bildschirmen wechselt man durch wischen.

      Da die Ziffern recht groß sind, lassen sich die Werte auch bei starker Sonne ablesen.
      Leider schaltet der Bildschirm immer nach ein paar Sekunden ab (um Energie zu sparen),
      weshalb man immer wieder den Display beim laufen aktivieren muss.

      Da das Display recht klein ist, ist die Steuerung beim laufen -insbesondere wenn man schwitzt- recht schwer und man pausiert oft ungewollt das Training. Sehr nervig!
      Viel schlimmer aber ist, dass die Ärmel beim laufen die Uhr aktivieren und das Training STOPPEN und man wieder mit einem neuen Workout anfangen muss -Distanz wieder auf 0km-, was wirklich ärgerlich ist.

      Die Lösung: Ärmel umkrämpeln. Leider im Winter sicher keine Lösung mehr. Ich hoffe, dass Endomondo sich hierzu etwas überlegt und das Problem beim nächsten Update behoben wird.

      Trotzdem ist die Uhr sehr gelungen und bekommt bis dahin von mir 4 von 5 Sternen.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring