Mai 142013
 
pf button both Acer Iconia W510 27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber

  • Prozessor: Intel Atom Z2760 (1,80 GHz, DDR3 1066 MHz, 6.5 W, 1MB L2 cache)
  • Betriebssystem: Windows 8 32-bit
  • Akku: 18 Stunden Akkulaufzeit
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Acer Iconia W510-27602G06iss 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC silber, Ladegerät, Keyboard Dock mit zusätzlichem Akku
Tiefe:0.99 cm, Höhe:16.75 cm, Gewicht:1.26 kg, Breite:25.85 cm, Laufzeitdetails:Notebook-Modus mit Tastatur-Dockingstation – bis zu 18 Stunde(n), Technologie:Lithium-Polymer, Kapazität:27 Wh, Betriebszeit:Bis zu 9 Stunden, Merkmale:CineCrystal, Auflösung:1366 x 768, Typ:25.7 cm ( 10.1″ ) IPS TFT – LED-Hintergrundbeleuchtung, Touchscreen:Multi-Touch, HDMI-Port:Ja, Schnittstellen:1 x Micro-HDMI ¦ 1 x Micro-USB ¦ 1 x Headset ¦ 1 x USB 2.0 ( an Keyboard-Dock ), Erweiterung Steckplatz:1 x microSD, USB-Host:Ja, Details zu Service & Support:Begrenzte Garantie – 1 Jahr ¦ Reisegarantie – 1 Jahr, Nach hinten gerichtete Kamera:8 Megapixel, Nach vorn gerichtete Kamera:2 Megapixel, Wireless Connectivity:802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 HS, Audio:Mikrofon , Stereolautsprecher, Grafik:Intel GMA 3650, Anz. der Kerne:Dual-Core, Prozessor:Intel Atom Z2760, Prozessor-Taktfrequenz:1.8 GHz, Speicherkapazität:64 GB, Unterstützte Flash-Speicherkarten:microSD, RAM:2 GB – LPDDR2 SDRAM, Erforderliche Netzspannung:Wechselstrom 120/230 V ( 50/60 Hz ), Sensoren:Beschleunigungssensor, Umgebungslichtsensor, digitaler Kompass, Drehungssensor, Leistungsmerkmale:Administrations-Passwort, Systemkennwort, Festplatten-Passwort, Zubehör im Lieferumfang:Netzteil, Farbe:Silber
685f4 acer notebook zubehC3B6r 51ym5hF2BwAL. SL160  Acer Iconia W510 27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber

 685f4 acer notebook zubehC3B6r 51ym5hF2BwAL Acer Iconia W510 27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber

Unverb. Preisempf.: EUR 599,00

Aktueller Preis

buynow ger Acer Iconia W510 27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber


 


Finden Sie weitere Acer Notebook Zubehör Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Acer Iconia W510-27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber”

    1. 307 von 311 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Das Produktivtablet – gut, aber nicht perfekt, 13. Januar 2013

      Seit etwas mehr als zwei Wochen habe ich das Tablet im Einsatz.
      Es war von Anfang an als Ersatz für mein mechanisch gealtertes Netbook gedacht.
      Für mich war daher die vollwertige, andockbare Tastatur ein wesentliches Kaufargument – dazu aber gleich noch mehr.

      Folgende weitere Ansprüche hatte ich während des Auswahlprozesses:
      - Laufzeit: 10h
      - Android oder Windows, da ich derzeit nur diese beiden Architekuren habe und eine dritte Architektur schlicht nicht wollte.
      - 10 Zoll-Display
      - Preis: etwa 450 Euro

      Bei einem firmeninternen Test mit einem Microsoft Surface konnte ich die RT-Variante von Windows für mich ausschließen – es ist derzeit schlicht noch nicht rund und damit nutzbar – der Appstore ist aufgrund der eingeschränkten Auswahl noch ein Hindernis.
      Bei den Androiden gibt es recht nette Geräte, aber die Useability konnte mich nicht wirklich überzeugen (obwohl ich seit 2 Jahren ein Android-Smartphone benutze). Das GalaxyTab war ok – hatte keine Tastatur. Das Transformer scheiterte für mich an der Android-Implementierung.

      Alle anderen Windows-Tablets mit X86/x64-Architektur waren weit ausserhalb der Preisvorstellungen.

      Gewicht (lt. Küchenwaage):
      Tablet: 568g
      Tastatur: 690g
      Zusammen ergibt sich daher ein Kampfgewicht von 1258g, was in einigen Szenarien nicht zu vernachlässigen ist. Subjektiv ist das für mich allerdings kein Problem, da das Gerät an sich flach ist, weshalb man das nicht so spürt.

      Design und Verarbeitung:
      Hier stand ganz klar “form follows function” im Vordergrund. Acer hat sich nicht so sehr ins Zeug gelegt. Alles ist schlicht gehalten, der Dock-Mechanismus trägt vergleichsweise dick auf und zusammen mit der Tastatur kann man nur einen Rechner erkennen und kein Designobjekt.
      Bei der Verarbeitung bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich das beschreiben soll. Der benutzte Kunststoff fühlt sich nicht toll an. Der weiße Displayrahmen fungiert tatsächlich als Rahmen und integriert sich nicht so sehr ins Gesamtkonzept.
      Der Dockmechanismus fixiert das Tablet trotz seiner optischen Wucht nicht sehr fest. Er funktioniert zuverlässig, allerdings lässt sich das Tablet im eingedockten Zustand um gut 2° bewegen. Zusätzlich lässt sich der Mechanismus sehr schwer bewegen (beim Zuklappen), was mit der geringen Fixierung bei den ersten Malen für ein ungutes Gefühl sorgt. Aber es scheint zu funktionieren.
      Die Tastatur an sich ist deutlich besser verarbeitet. Auch der Druckpunkt geht für mich in Ordnung.

      Technik:
      Verbaut ist ein Doppelkern-Atom (mit HT), 2 GB RAM und 32 GB eMMC-Speicher. Zusammen mit dem IPS-Display, Intel GMA3650-Grafik und den vorhandenen Schnittstellen (MiniUSB, MiniHDMI, USB 2.0, microSDXC) ergibt sich ein recht guter Kompromiss aus Mobilität und Nutzbarkeit.
      Ein kleines Highlight sind die verbauten Akkus. Einer ist in der Tasatur, einer im Tablet. Die angegebenen 18h glaub ich gern. Zumindest reicht der Akku in der Tastatur knapp 10h. Technisch sinnvoll ist auch, dass im eingedockten Zustand immer der Tastaturakku entladen wird und erst wenn dieser bei 0% ist, der Tabletakku einspringt. Da beide Einheiten einen separaten Netzteilanschluss haben(Tablet nur ausgedockt), ergibt sich ein für mich sehr praktischer Usecase. Tagsüber nutze ich, sofern sinnvoll, den Tastaturakku, der dann über Nacht geladen wird. Das Tablet dient mir dann Sessel-Surfstation oder Kindle-Ersatz im Bett.
      Die verbauten 32 GB-Speicher sind knapp – nach der Installation von Office blieben noch 10 GB Speicher übrig. Das ist knapp. Daher habe ich mir noch eine 64GB-microSD-Karte von Sandisk zugelegt und als Ordner eingebunden. Damit sollte es gehen.

      Betriebssystem:
      Acer installiert ein “vollwertiges” Windows 8 – also nicht die RT-Version. Damit kann man auch klassische Applikationen installieren und ist nicht auf den Store angewiesen. Aus meiner Sicht ist das sehr hilfreich, da man sich nicht sofort alles abgewöhnen muss. Im Gegensatz zur RT-Variante ist kein Office dabei. Aus diesem Grund hab ich ein 2010er Office mit Upgradeoption auf 2013 installiert. Funktioniert super.
      Die HW kommt hervorragend mit der Software klar, was mich zum nächsten Punkt bringt,….

      Bedienung
      Zusammen mit Windows 8 kann ich sehr gut arbeiten. Aus meiner Sicht benötigt man für ein intuitives Arbeiten die drei vorhandenen Eingabemöglichkeiten (Touchdisplay, Tastatur, Touchpad). Ich hab etwa 2 Tage Umgewöhnung gebraucht, bin jetzt aber bei Windows 8 angekommen. Ich mag es – auch wenn es noch so seine Macken hat.
      Diese sind primär darin begründet, dass man meistens über zwei Wege Einstellungen vornehmen kann – klassisch und modern. Selten reicht nur ein Weg -…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 115 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Ein günstiges und sehr gutes Tablet, 22. November 2012
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W510-27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber (Personal Computers)

      Das Tablet ist gestern gekommen und ich konnte es jetzt zwei Tage testen. Um eins vorweg zu nehmen: Ich bin sehr zufrieden damit.

      Meine anfängliche Befürchtung, dass der Atom Prozessor zu langsam sei, hat sich nicht bestätigt. Klar ist es kein High-End Prozessor, aber für das normale surfen, Office, etc. reicht er vollkommen aus. Damit ihr euch ein Bild von der Geschwindigkeit machen könnt: Word braucht ca. 2-3 Sekunden zum Start und der Internet Explorer ca. 3 Sekunden bis er die msn Startseite anzeigt. Full HD Videos laufen einwandfrei. Die Metro Oberfläche läuft absolut ruckelfrei, selbst mit vielen dynamischen Apps. Auch die 2 GB RAM scheinen das System nicht auszubremsen. Photoshop oder eine VM habe ich natürlich nicht installiert, dies dürfte aber auch nicht im Anwendungsbereich eines Tablets liegen.
      Ich hatte vor dem Kauf lange überlegt ein Tablet mit ARM-Prozessor zu kaufen, bin jetzt aber froh dies nicht getan zu haben. Gründe für einen solchen kauf wären die (vermeintlich) längere Akkulaufzeit und das schnelle aufwachen aus dem Standby gewesen. Allerdings braucht auch das Tablet gerade mal eine Sekunde um aus dem Standby aufzuwachen (ich merke hier keinen großen Unterschied zu meinem Handy) und die Akkulaufzeit ist mit den angegebenen 18 Stunden (3 Wochen im Standby), soweit ich dies bis jetzt beurteilen kann, nicht übertrieben. Einziger wehrmutstropfen ist bei den nicht Windows-RT Tablets das fehlende vorinstallierte Office. Das bekommt man bei den ARM-Tablets kostenlos. Dafür laufen jedoch alle klassischen Windows Programme worin ich neben der höheren Leistungsfähigkeit einen entscheidenden Vorteil sehe.

      Auch mit großen Fingern lassen sich viele Desktop Programme akzeptabel bedienen (ich habe nicht gerade dünne Finger). Wenn man mal schnell zum Beispiel in die Systemsteuerung muss ist dies durchaus machbar. Man braucht nicht unbedingt das Dock anzuschließen (bzw. Maus oder Tastatur falls man kein Dock hat).

      Das Tablet ist gut verarbeitet und auch optisch recht ansprechend. Lediglich die Halterung, die das Tablet am Tastatur Dock befestigt, sieht im zugeklappten Zustand etwas klobig aus. Das das Gehäuse aus Plastik und nicht aus Metall ist stört mich nicht im Geringsten und wertet das Tablet meiner Meinung nach auch nicht ab. Es sieht einfach gut aus. Die Tasten am Dock haben einen leicht schwammigen Anschlagspunkt, aber keineswegs besonders störend. Selbst mit dicken Fingern ist 10 Finger schreiben noch recht gut möglich. Einen Roman würde ich allerdings nicht hierauf schreiben wollen. Das Display würde ich als sehr gut beschreiben, kommt allerdings nicht an das Retina Display von Apple heran. Muss es aber auch nicht, denn selbst HD Videos sehen gestochen scharf darauf aus. Die Helligkeit lässt sich enorm hochregeln, so dass auch bei Sonneneinstrahlung das spiegelnde Display noch halbwegs gut zu sehen.

      Ich habe mir eine 32 GB Micro SD Karte für 25 Euro dazu bestellt um den Speicherplatz zu erweitern. Das funktioniert auch ohne Probleme. Ebenfalls habe ich mir einen Micro HDMI auf HDMI Adapter gekauft, damit ich das Tablet an einen Fernseher oder Monitor anschließen kann. Ein Adapter von Micro USB auf USB ist im Lieferumfang übrigens bereits enthalten.

      Fazit: Ich bin von dem Tablet begeistert. Es ist mit Abstand das billigste Tablet mit Dock auf dem Markt, hat von Prozessor und Arbeitsspeicher her die gleichen Daten wie die teureren Tablets (wenn man die Tablets mit Intel Core Prozessoren mal außen vor lässt) und steht den anderen Tablets in Sachen Verarbeitung in nichts nach.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring