Mrz 152013
 
pf button both HP Pavilion DM1 3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD  E 350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP)

  • Zielgruppe: Wenn Sie Ihre Fotos, Musik und Filme immer mitnehmen möchten
  • Besonderheiten: Webcam, Digitalmikrofon, Lautsprecher, HDMI, 3x USB 2.0, 10/100/1000 Gigabit Ethernet LAN, 802.11 b/g/n, Bluetooth Wireless-Netzwerkbetrieb, 2-in-1-Lesegerät für DS- und MMC-Karten, TouchPad
  • Software (vorinstalliert): Microsoft Windows 7 Home Premium 32
  • Herstellergarantie: 1 Jahr Abhol- und Bringservice
  • Lieferumfang: Notebook, Akku, Netzteil mit Netzkabel
Guter Zustand. Gebrauchsspuren (besonders auf dem Akku), funktioniert aber sehr gut, Bildschirm und tastatur im sehr guter Zustand. Originalverpackung vorhanden, in deutsch. Amazon Garantie bis 17 Mai 2013
Versand aus DE, versichert

c8a79 Hewlett Packard notebook 413FBr3 bEL. SL160  HP Pavilion DM1 3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD  E 350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP)

 0ffe0 Hewlett Packard notebook 413FBr3 bEL HP Pavilion DM1 3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD  E 350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP)

Unverb. Preisempf.: EUR 399,00

Aktueller Preis

buynow ger HP Pavilion DM1 3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD  E 350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP)


 


Finden Sie weitere Hewlett Packard Notebook Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “HP Pavilion DM1-3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD E-350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP)”

    1. 43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Kein Notebook, aber gutes Netbook, 11. Mai 2011
      Rezension bezieht sich auf: HP Pavilion DM1-3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD E-350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP) (Personal Computers)

      ———- Bestellung ———-

      Die Bestellung erfolgte über Amazon und wie immer kann man bei Amazons Service nichts beantstanden. Montag bestellt, Dienstag geliefert. Sowas gibts nur bei Amazon.

      ———- Lieferumfang und Qualität ———-

      Im Lieferumfang befinden sich folgende Dinge:
      -Notebook
      -Akku
      -Ladegerät
      -Bedienungsanleitung

      Das Notebook könnte schicker sein, aber das ist natürlich geschmackssache. Das Gerät ist für die Preisklasse gut verarbeitet. Einzig die Tastatur gefällt mir vom Tastenanschlag nicht so gut, weil sie zu sehr nachgibt, aber das soll ja auch Geschmackssache sein. Ich bin mir zumindest nicht sicher ob die Tastatur 2 Jahre intensives schreiben durch hält. Für den Gelegenheitsnutzer natürlich kein Problem.

      ———- Anwendung ———-

      Dazu brauche ich glaub ich nicht viel sagen. Es ist wie bei jedem Notebook. Einschalten, noch einige Dinge einrichten und schon kann man loslegen. Natürlich wurde hier auch von HP eine Menge Müll mitinstalliert, den man erstmal mühsellig deinstallieren muss um nicht kostbare Leistung des Notebooks zu verschwenden. Das Gerät wird zwar als Notebook beworben ist aber meiner Meinung nach eher ein Netbook bzw. ein Subnotebook. Die Größe des Displays ist sehr angenehm, denn 10 Zoll Netbooks sind für arbeiten einfach zu klein. Der Akku hielt bei mir, bei mäßiger Nutzung 4-5 Stunden.

      Was jedoch äußerst unangenehm ist, ist das kleine Touchpad. Die Breite ist normal, jedoch ist die Höhe des Toupads niegriger als bei 10 Zoll Geräten. Ich habe keine Ahnung was sich HP dabei gedacht hat. Für den Ein oder Anderen mit etwas größeren Fingern könnte das zum Problem werden.

      ———- Vergleich ———-

      Was die meisten Käufer wohl interessieren wird ist der Vergleich zu anderen Netbooks. Aktuell werden in den meisten Netbooks die Intel Atom Prozessoren verbaut, diese sind aber bereits etwas in die Jahre gekommen. Der hier verbaute Prozessor von AMD ist neu entwickelt und unterstützt alle aktuellen Standards, zudem erhält man eine höhere Geschwindigkeit, eine wesentlich bessere Grafikleistung (vergleich mit Nvidea Ion2) und das ganze bei ähnlichen Energieverbrauch und gleichem (teilweise sogar günstiger) Preis. Man sollte auch beachten, dass man hier ein vollwertiges Windows 7 Home Premium erhält und nicht wie bei anderen Netbooks nur Windows Starter. Weiterhin sind hier ganze 4GB Arbeitsspeicher und 500GB Speicher verbaut, dass macht sich natürlich deutlich bemerkbar. Alles läuft viel flüssiger. Das macht sich aber leider natürlich auch etwas im Gewicht bemerkbar, denn das Gerät wiegt natürlich ein wenig mehr, als die kleiner Konkurrenz. Im direkten Vergleich schlägt das Notebook bzw. allgemein die AMD E350 Notebooks die von Intel um längen.

      ———- Fazit ———-

      Wem Netbooks bisher zu wenig Leistung geboten haben und zudem auch zu klein waren ist hier richtig. Das Gerät bietet die nötige Leistung für alle Office Tätigkeiten und man kann damit sogar HD Filme schauen. Man kauft hier ein zukunfstsicheres Gerät mit dem man aber als häufiger Nutzer nicht lange seine Freude haben wird auf Grund der etwas schlechten Verarbeitung der Tastatur. Hinzu kommt noch das erhöhte Gewicht, aber wer das Gerät nur gelegentlich nutzt, dem ist es sehr zu empfehlen.

      Allgemein kann man aber sagen, dass es sich evt. noch lohnt ein wenig zu warten. Es handelt sich hier um eines der 1. Geräte mit dieser neuen Prozessor Generation. In einigen Wochen werden weitere Modelle erscheinen, die leichter und evt. auch besser verarbeitet sind. Außerdem wird der Preis natürlich auch ziemlich schnell sinken.

      Also wer kann bitte noch etwas warten, wers dringend braucht ein AMD E350 Netbook kaufen. Gibt auch gute von ASUS und Sony ;) Aber defintiv hände weg von Intel Atom, jetzt hat man endlich eine alternative.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Top-Netbook, 1. Juli 2011
      Rezension bezieht sich auf: HP Pavilion DM1-3101 29,5 cm (11,6 Zoll) Notebook (AMD E-350, 1,6 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 6310M, Win7 HP) (Personal Computers)

      Das meiste wurde schon geschrieben, aber als Ergänzung ein subjektiver Eindruck und ein paar nützliche Tipps:

      - Design und Verarbeitung sind für mich ok, vor allem die Tastatur ist sehr gut nutzbar. Das spiegelnde Display stört weit weniger als befürchtet, selbst im Schatten im Freien kann ich gut arbeiten und mit der hohen Auflösung im Verhältnis zur Größe sieht alles gestochen scharf aus. Das Touchpad empfinde ich persönlich nicht als zu klein, ich benutze ein wesentlich teureres Modell mit 13″ (ebenfalls HP), das da schlechter ausgefallen ist.

      - Die beschriebene Vorbelegung mit den FN-Tasten lässt sich im BIOS auf Standardbelegung umstellen. (“Gewöhnungsbedürftig finde ich, dass die F1- bis F12-Tasten nur per FN-Taste aktiv sind, während standardmäßig die hell/dunkel-, laut/leise-Tasten aktiv sind. Ich nutze F2 zum Umbenennen oder F5 zum Aktualisieren ständig und aktiviere dann aus Versehen immer die HP-Funktionen.”)

      - Das Netbook wird mittlerweile mit Bios-Version F12 ausgeliefert, der Lüfter war daher von Anfang an recht ruhig, lässt sich aber mit “HP CoolSense” noch ruhiger stellen. Dann hört man die Festplatte noch, tagsüber bei normalem Lärmpegel kaum auffallend, aber abends/nachts deutlich hörbar. Wenn es stört, ist – schon wegen der Leistung – der Umstieg auf eine SSD zu empfehlen.

      - Grund für den Kauf war für mich eine hoffentlich lange Akkulaufzeit bei wenig Gewicht und das ruckelfreie Abspielen von Full-HD-Aufnahmen. Diese Anforderungen werden voll erfüllt. Bei deaktiviertem WLAN/Bluetooth zum reinen Schreiben / Arbeiten komme ich auf über 7 Stunden, bei voller Bildschirmhelligkeit! Mit WLAN und Internet-Einsatz reduziert sich das auf etwa 5-6 Stunden (bei weniger Helligkeit ist aber wieder mehr drin). Full-HD-Videos laufen mit dem Windows Media Player und einigen Alternativen ruckelfrei, mit VLC nicht – ältere Spiele dürften drin sein, ist für mich aber nicht relevant.

      - Ich vergebe trotzdem nur vier Sterne, da kein USB 3.0 drin ist und die mitgelieferte Festplatte im Vergleich zu anderen eher laut ist.

      - Zu Windows 7 und Umstieg auf 64 Bit bzw. SSD:

      Windows 7 32 Bit ist werkseitig voraktiviert, daher kann der Rechner eingeschaltet werden, ohne dass die mitgelieferte Seriennummer (innen unter dem Deckel der Rückseite) “verbraucht” würde.

      Umstieg auf 64 Bit bringt beim RAM wenig, da 0,4 GB ohnehin für die Grafikkarte reserviert sind und daher auch Win7 x86 fast gleich viel nutzen kann. Aber 64 Bit sind natürlich zukunftssicherer und ich musste nicht die überflüssige Software manuell deinstallieren.

      WICHTIG: Platte nicht sofort löschen, sondern vorher einige Treiber/Software sichern!

      Im Verzeichnis C:SWxxx befinden sich die Treiber für Windows 7 32 bit und die mitgelieferte Software. Mittlerweile findet man im Internet auf der HP-Homepage für Windows 7 64 Bit auch aktuelle Treiber. Welche man braucht, sieht man durch einen Blick in den Gerätemanager, weshalb ich empfehle, mindestens 1x im ausgelieferten Zustand einzuschalten (bei mir WLAN/Bluetooth/Cardreader von Ralink und LAN von Realtek). Allerdings FEHLEN auf der Homepage noch die Treiber/Software für den DriveGuard und den HP Wireless Assistant!!! Auch das etwa 3 GB große Schnellstart-Linux steht nicht zum Download zur Verfügung, sondern muss von der Festplatte gesichert werden, wenn man es verwenden will.

      Zumindest der DriveGuard sollte unbedingt installiert werden, damit der Schutz bei heftigen Bewegungen des Netbooks erhalten bleibt (bei Einbau einer SSD wird er natürlich überflüssig). Der HP Power Manager führte bei mir in der 64bit-Variante zu Fehlermeldungen, letztlich installiert er jedoch nicht viel mehr als ein weiteres Profil in der Energieverwaltung, das verzichtbar ist. Damit “CoolSense” zur Lüftersteuerung verfügbar ist, muss der HP Support Assistant installiert werden.

      Für die Grafikkarte kann der neueste Ati Catalyst Mobility-Treiber benutzt werden.

      Insgesamt klare Kaufempfehlung für den ultramobilen Arbeitseinsatz! Die AMD E350-APUs haben Netbooks für mich erstmals attraktiv gemacht, ich habe seit Jahren auf diese Leistung bei minimalem Stromverbrauch gewartet.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring