Feb 142013
 
pf button both LG P895 Optimus Vu Smartphone mit Stylus (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, QuadCore, 1,5GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) weiß

  • 12,7 cm (5 Zoll) XGA-IPS-Display im Goldenen-Schnitt-Format (4:3)
  • Neues Android 4.0 Betriebssystem
  • 8 Megapixel Kamera mit 4-fach Digitalzoom
  • Schneller mobiler Internetzugang über HSPA+ (21 Mbps), UMTS (384 kbps), EDGE und GPRS
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladegerät, Headset, Datenkabel, Kurzanleitung, 3 NFC Tag, Rubberdium Pen, Nadel für Micro-SIM-Steckplatz

LG Optimus Vu P895 – Android Phone – GSM / UMTS

LG Optimus Vu P895 – Android Phone – GSM / UMTS – 3G – 32 GB – 5′ – IPS – weiß


055ec lg smartphone 51hLhYmw0RL. SL160  LG P895 Optimus Vu Smartphone mit Stylus (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, QuadCore, 1,5GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) weiß

 055ec lg smartphone 51hLhYmw0RL LG P895 Optimus Vu Smartphone mit Stylus (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, QuadCore, 1,5GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) weiß

Unverb. Preisempf.: EUR 340,00

Aktueller Preis

buynow ger LG P895 Optimus Vu Smartphone mit Stylus (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, QuadCore, 1,5GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) weiß


 


Finden Sie weitere Lg Smartphone Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “LG P895 Optimus Vu Smartphone mit Stylus (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, QuadCore, 1,5GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.0) weiß”

    1. 12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Ein phänomenales Handy, 29. Dezember 2012
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

      Zugegeben, es ist schon gross, was für die Handtasche oder Männerhosentasche.

      Aber die Displaygröße im Vergleich zum S3 ist einfach irre. Tolle Farben, super Display.

      Im Internet finden sich wohl auch Rezensionen vom alten LG VU mit falschen oder alten technischen Daten.

      Das hier ist aber von der Prozessorleistung und allem wohl das leistungsfähigste Handy, das derzeit auf dem Markt ist.

      Und die Kommentarfunktion, um schnell was auf dem Bildschirm zu schreiben und das samt Hintergrund (Webseite) versenden zu können, fürs Business einfach sehr gut gelöst.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Groß – stark – schwarz – und definitiv nix für zarte Frauenhände: LGs Optimus Prime, äh, Vu, 11. Januar 2013
      Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

      Optimus Prime ist ein hünenhafter Roboter aus dem Transformer-Kosmos. Nicht ganz so groß, aber immer noch ein Riesenklopper (und technisch reizvoll), ist LGs android-4-basiertes “P895 Optimus Vu”-Smartphone.

      Geliefert wird das flache aber recht große Smartphone in einem weißen edel gestalteten Pappkarton. Dieser enthält neben dem Handy auch noch Kopfhörer (mit Freisprechfunktion), einen kleinen Metallhaken, der zum Öffnen der Klappe der Micro-Sim-Kartenslots dient, USB-Ladekabel und passender Stecker, eine zweisprachige Kurzanleitung und einen Rubberdium-Eingabestift (zu diesem aber später mehr).

      LG empfiehlt in seiner Gebrauchsanleitung, dass der (fest verbaute) Akku des Smartphones vor der Erstbenutzung voll geladen werden soll. Dies passiert rasch (auch bei späteren Ladezyklen wurde der Akku erstaunlich schnell aufgeladen) und das Smartphone ist mit wenigen Eingaben betriebsbereit (eine eingesetzte Micro-Sim vorausgesetzt).

      Das große Display ist in meinen Augen farblich brillant und gestochen scharf. Die Anwendungen lassen sich schnell öffnen, Apps aus Googles Play Store problemlos laden und installieren.

      Wie auch für andere Android-Smartphones ist bei LGs Optimus Vu eine Googlemail-Adresse für diverse Verknüpfungen sinnvoll und überlegenswert.

      Positiv überrascht bin ich von der Musikwiedergabe des LGs mittels der beiliegenden Kopfhörer. Gerade Soulmusik (beispielsweise von Sharon Jones) wird durch Aktivierung von “Dolby Mobile” im Musikplayer klanglich stark verbessert, klingt besonders warm und smooth.

      Wird das Smartphone via beiliegendem USB-Kabel mit dem PC oder Mac verbunden, hat man folgende Auswahl-Möglichkeiten:

      Nur laden
      Mediensynchronisation (mit Windows Media Player)
      USB-Tethering (hierbei kann das Smartphone als USB-Modem benutzt werden)
      LG Software (hierzu muss eine leider nicht Mac-kompatible LG-Software heruntergeladen und auf dem PC installiert werden)
      Kamera (zur Übertragung von Fotos auf den PC)

      Auf meinem iMac wird das Smartphone porblemlos als “externe Festplatte” erkannt und lässt sich komfortabel aus iTunes heraus mit mp3-Dateien u. ä. füttern.

      Was mir auch sehr gut gefällt: Das LG verfügt über wenige, dafür umso sinnvollere Knöpfe. Neben Buttons, die für die Lautstärkeregelung verantwortlich sind, gibt es auch noch einen Schiebeverschluss, der die Buchse für das Ladekabel staubgeschützt hält, einen Einschalt-Knopf und einen Button, der als so genannter QuickMemo-Hotkey fungiert. Hiermit wird sofort eine als Notizpapier benutzbare Oberfläche auf das Display gezaubert, die per Fingerspitze oder beiliegendem Eingabestift für rasche Notizen genutzt werden kann.

      Einziger (aber vernachlässigbarer) Wermutstropfen ist für mich bisher, dass sich der Eingabestift nicht im Smartphone-Gehäuse versenken lässt (wie beispielsweise die Eingabestifte bei Nintendos DS).

      Außerdem ein wichtiges Argument für oder gegen den Erwerb von LGs Optimus Vu: Die Gerätegröße. Interessierte sollten sich meines Erachtens das Gerät unbedingt vor dem Kauf im stationären Handel genau ansehen, da die Maße schon recht üppig ausfallen, und das Smartphone gerade beim Telefonieren nicht unbedingt ideal in der Hand liegt.

      Dennoch ein feines Stück Multimedia-Technik. Insgesamt von mir somit gerne 5 von 5 Sternen – und eine Kaufempfehlung für alle, denen das Gerät vom Format her nicht zu groß ist.

      PS: Als hätte ich es geahnt: Schon in der ersten Woche habe ich den Rubberdium-Stift mangels Befestigungsmöglichkeit verschmissen. Leider bietet LG keine Ersatzstifte an, sodass ich aud No-Name-Pens zurückgreifen muss…

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring