Feb 112013
 
pf button both Nokia 808 PureView Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 41 MP Kamera, Symbian Belle OS) weiß

  • 10,2 cm (4 Zoll) ClearBlack-AMOLED-Touchcreen
  • 41 Megapixel mit Nokia PureView Pro Kamera-Technik
  • Symbian Belle Betriebssystem
  • 16 GB interner Speicher
  • Lieferumfang: Nokia 808 PureView Smartphone weiß, Akku, Ladekabel, Datenkabel, Headset, Bedienungsanleitung
808 PureView – Smartphone – GSM / UMTS
2ef41 nokia smartphone 41RAzkwE2FL. SL160  Nokia 808 PureView Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 41 MP Kamera, Symbian Belle OS) weiß

 9650b nokia smartphone 41RAzkwE2FL Nokia 808 PureView Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 41 MP Kamera, Symbian Belle OS) weiß

Unverb. Preisempf.: EUR 636,98

Aktueller Preis EUR 479,89

buynow ger Nokia 808 PureView Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 41 MP Kamera, Symbian Belle OS) weiß


 


Finden Sie weitere Nokia Smartphone Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Nokia 808 PureView Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 41 MP Kamera, Symbian Belle OS) weiß”

    1. 45 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      4,6 von 5 Sternen!!, 14. September 2012

      Ich habe dieses Handy nun seit knapp 4 Wochen im Dauereinsatz und ich habe es bis jetzt keine einzige Sekunde bereut! Leider liest man häufig Texte wie Nokia und Symbian sei nicht mehr zeitgemäß. Aber haben sich diese Leute wirklich die Mühe gemacht dieses Handy auch einmal zu testen?
      Wieviele Hundert Apps habe ich schon auf meinem iPad installiert? Ich kann sie schon lange nicht mehr zählen. Aber nach spätestens 2 Wochen habe ich keine Lust und Zeit mehr dafür, also landen sie irgendwo in einem Ordner und werden gleich wieder deinstalliert. Ja, es gibt kaum Apps für Symbian. Aber so kommt man nicht in die Versuchung sinnlos Zeit mit diversen Spielereien zu vergeuden, der Akku hält deutlich länger und dauerhaft nutze ich auf dem iPad sowieso nur 3 Apps (Messenger-, Banking- und Mail-App). Zudem ist Symbian für Entwickler von Schadsoftware anscheinend recht uninteressant. Dies ist auch einer der Punkte warum ich wirklich froh über Symbian bin! Android wird bald einen Marktanteil über 80% haben und dementsprechend die gleichen Probleme mit Trojanern und Viren wie Windows auf dem PC haben. Symbian aber ist da ähnlich wie eine kleine Linux-Insel. Aber genug zum Betriebssystem, denn das wird wohl für niemanden DAS Kaufkriterium für dieses Smartphone sein.

      Diese Kamera ist einfach unglaublich! Meine bisherige Digitalkamera (Ricoh Capilio R7 – damals über 300€) ist nach 2 Wochen probieren mit dem 808 bei eBay gelandet. Obwohl diese Digicam einen optischen Zoom bis 200mm hatte, sind die Fotos mit der 808 trotz des lediglichen Digitalzooms mindestens gleichwertig, meistens sogar einen Tick detailreicher! Im Makrobereich sieht man Details, die mir mit bloßem Auge kaum aufgefallen sind. Besonders platt war ich von der Möglichkeit mit der Unschärfe zu experimentieren (Vordergrund scharf, Hintergrund verschwommen). Die 808 besitzt ein solch lichtstarkes Objektiv (f2,4) in Verbindung mit dem großen Sensor, dass meiner alten Cam die Tränen kamen ;-) Und eine Funktion die man selbst bei modernen Digitalkameras bis 300€ meist vergeblich sucht, ist die Möglichkeit, einfach per Touch einen beliebigen Bereich des Bildes zu fokusieren. Sogar eine automatische Gesichtserkennung gibt es, welche der Person auch automatisch folgt und scharf stellt (leider manchmal ein klein wenig zu ungenau). Wenn gewünscht werden die GPS-Koordinaten automatisch mit dem Foto abgespeichert.

      Schlussendlich kommen zum Gesamtpaket noch die sehr guten Karten von Nokia inkl. dem kostenlosen Download von Kartenmaterial aller 5 Kontinente hinzu. So ist es möglich, im Urlaub ohne Datentransfer zu navigieren.

      + die Kamera ist absolut konkurenzlos im Smartphonebereich
      + AMOLED-Display ist trotz 640×360 sehr gut und scharf
      + im Energiesparmodus hält der Akku bei mir 3 Tage (ohne nennenswerte Einschränkungen)
      + kostenloses, sehr gutes und weltweites Kartenmaterial zur Navigation
      + sicher dank Symbian – Android-Schadsoftware ist nur eine Frage der Zeit
      + mobile Daten mit einem Wisch und einem Klick deaktivieren (wichtig im Urlaub – 2G/3G für Anrufe bleiben aktiviert)
      + Taschenlampenfunktion ohne App mit einem Klick
      + mit NFC zukunftssicher – wer weiß was noch kommt…
      + per Micro-HDMI an jeden Fernseher anschließbar
      + MS Office-Mobile (Word, Excel, Powerpoint) kostenlos
      + Startbildschirm im Hoch- und Querformat nutzbar (Icons rotieren automatisch)
      + sehr guter GPS-Tracker kostenlos (u.a. für Wandern, Inline, Radfahren, Rudern, Golf, Ski, …)

      - es gibt (noch) keinen Messenger wie z.b. Skype
      - Gewicht und Größe

      Fazit: …bis das der Tod (Sturz, Wasserschäden o.ä.) uns scheidet…

      Nachtrag: nach weiteren Wochen intensiven testens muss ich leider noch folgendes anmerken:

      - wird der Akku geladen, reagiert der Touchscreen sehr träge
      - die Installation von Apps dauert recht lange
      - statt Skype nutze ich nun fast ausschließlich WhatsApp + 3 Fotos + 10min telefonieren und damit ist der Akku nach einem Tag leer (auch mit Energiesparoption)

      Deshalb nun “nur” noch 4,6 statt ursprünglich 4,9 Punkte – aber weiterhin eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!!

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Schande über dich Nokia…, 30. Oktober 2012
      Rezension bezieht sich auf: Nokia 808 PureView Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) Touchscreen, 41 MP Kamera, Symbian Belle OS) weiß (Elektronik)

      …,dass du dieses Handy nicht besser vermarktet hast!
      Ich besitze das Pureview nun seit ca. 2 Wochen und muss sagen, dass es uneingeschränkt alles hält, was es verspricht! Ich hatte davor das N8 und bin mit dem Wechsel auf das 808 mehr als zufrieden. Hatte das N8 noch einige wenige Schwächen in der Performance, sind diese nun restlos ausgebügelt. Leider gibt es auch wenige negative Punkte, die in erster Linie das Update auf Belle FP2 mit sich bringt. Aber nun der Reihe nach:

      Kamera:
      Dazu muss man glaube ich nicht mehr viel sagen, das haben schon einige vor mit getan. Ich kann nur hinzufügen, die Kamera ist grandios, die Qualität der Bilder für ein Smartphone einzigartig und auch vor diversen Digitalkameras muss sich das 808 nicht verstecken. Es ist einfach ein Traum, endlich mal ohne Qualitätseinbußen zoomen zu können und mit dem hervorragenden Xenon-Blitz sind auch Bilder im Dunkeln kein Problem. Bislang war jeder, der ein Foto in voller Auflösung gesehen hat und mal reingezoomt hat, schwer beeindruckt von der Detailfülle. Die Fokusleuchte ist ebenfalls sehr praktisch, wobei man diese auf kurze Entfernungen eher ausschalten sollte. Die HD-Videos haben ein sehr schönes Bild und was mich beeindruckt hat, war die schnelle Umstellung der Kamera beim Wechsel von hellen (Sonnenschein) in dunkle Bereiche (Schatten). Hier stellt sich die Kamera in Sekundenschnelle auf die neuen Lichtverhältnisse ein.
      Wer hier keine guten Bilder zustande bringt, der ist meines Erachtens nach selbst Schuld!

      Display:
      Das Display hat eine vergleichsweise relativ niedrige Auflösung von “nur” 360×640 Bildpunkten, was aber meiner Meinung nach weder auffällt noch stört. Konnte man diese Auflösung vor einigen Jahren noch auf 80cm-TVs finden, so reicht diese für ein 4″-Display völlig aus. Wenn man genau schaut, kann man schon den einen oder anderen Pixel erkennen, aber wer hier nach Pixeln sucht, der hat wirklich keine anderen Hobbies. Die fehlenden Pixel werden durch einen Wahnsinns-Kontrast und satte Farben mehr als ausgeglichen. Selbst bei Sonneneinstrahlung ist das Display ohne Problem ablesbar. Der Touchscreen reagiert sofort und sehr genau auf Eingaben, was ja so ziemlich alle neueren Smartphone-Modelle gemeinsam haben.

      Gehäuse und Design:
      Das Gehäuse ist aus Kunststoff, jedoch sehr gut verarbeitet. Zur Mattierung kommt eine leicht angeraute Oberfläche, wodurch das Handy sehr hochwertig wirkt, wenn man es in Händen hält. Auch das hohe Gewicht durch das Kameraobjektiv trägt hierzu bei. Überraschenderweise ist das Gerät aber sehr gut ausbalanciert, was die Gewichtsverteilung betrifft. Die große Ausbuchtung aufgrund der Kamera finde ich nicht störend, ganz im Gegenteil, ich finde das erhöht sogar die Griffigkeit im Gegensatz zu vielen anderen “aalglatten” Smartphones. Ich habe das weiße Modell, welches durch das schwarze Display, die schwarzen Bedienknöpfe und die schwarze Kamerausbuchtung gerade das richtige Maß an Kontrast bietet und dadurch sehr schön zur Geltung kommt. Mir gefällt das 808 richtig gut!

      Telefonieren:
      Ja, diese Funktion gibt es auch noch, wird inzwischen ja oft vergessen. Gesprächspartner sind astrein zu verstehen und auch an der Gegenstelle kommt jedes Wort klar an. Somit ist die Hauptfunktion des Gerätes mit Bravour erfüllt!

      Internet:
      Der Browser ist nicht der schnellste, der auf dem Smartphone-Markt zu finden ist, tut seinen Dienst mit etwas Geduld aber auch. Ich würde aber zu Opera raten, da dieser doch schneller lädt und etwas umfangreichere Funktionen bietet. Ansonsten ist natürlich auch Facebook usw. integriert, nichts was man nicht von anderen Smartphones auch kennt. Schade dass der App-Store nicht so umfangreich ist, wie bei anderen Systemen, allerdings findet man finde ich zu jeder wichtigen Funktion eine passende App, weshalb ich hier eigentlich nicht wirklich viel vermisse. Lediglich einige mehr kostenlose Spiele mit guter Grafik wären wünschenswert, da das Spielen auf dem 808 wirklich sehr gut funktioniert und es auch grafisch anspruchsvolle Spiele dank dem eigenen Grafikchip problemlos darstellen kann.

      Nokia Maps:
      Ich habe mir als allererstes sämtliche Karten heruntergeladen. Das Navigieren funktioniert einwandfrei, besser sogar noch als auf dem N8. Ich weiß nicht, warum manche Leute hier über Google-Maps schreiben, die sind durch Nokia-Maps überflüssig geworden. Die Karten sind sehr detailliert, es gibt eine Fahren- und eine Gehen-Funktion, man findet jeden Ort, mehr braucht man wirklich nicht und das alles völlig kostenlos und ohne Internet-Verbindung!

      Medien:
      Die Video- und Bildergalerien lassen sich super flüssig bedienen,…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring