Feb 092013
 
pf button both Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone 16GB (14 cm (5,5 Zoll) AMOLED Touchscreen, Quad core, 1,6GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.1) marble weiß

  • 14,10 cm (5,6 Zoll) HD Super AMOLED-Touchscreen
  • 8 Megapixel Kamera mit Fotolicht und Autofokus
  • Android 4.1 Betriebssystem
  • 16 GB interner Speicher, erweiterbar auf bis zu 64 GB
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone, Akku, Ladeadapter, Datenkabel, Headset, S Pen, Kurzanleitung

faea5 samsung smartphone 41pPZYrHpaL. SL160  Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone 16GB (14 cm (5,5 Zoll) AMOLED Touchscreen, Quad core, 1,6GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.1) marble weiß

 faea5 samsung smartphone 41pPZYrHpaL Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone 16GB (14 cm (5,5 Zoll) AMOLED Touchscreen, Quad core, 1,6GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.1) marble weiß

Unverb. Preisempf.: EUR 560,89

Aktueller Preis EUR 449,89

buynow ger Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone 16GB (14 cm (5,5 Zoll) AMOLED Touchscreen, Quad core, 1,6GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.1) marble weiß


 


Finden Sie weitere Samsung Smartphone Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Samsung Galaxy Note II N7100 Smartphone 16GB (14 cm (5,5 Zoll) AMOLED-Touchscreen, Quad-core, 1,6GHz, 8 Megapixel Kamera, Android 4.1) marble-weiß”

    1. 441 von 451 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Fantastisch (&) innovativ!, 2. Oktober 2012
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

      Endlich ist es da, das Samsung Galaxy Note 2 – der Nachfolger des Überraschungserfolgs Galaxy Note.
      Das Note 1 war ein Jahr lang mein treuer Begleiter und noch kein Smartphone (von HTC TyTN über HTC HD2 und HTC Desire HD bis zum HTC Sensation) hatte mich zuvor so in Sachen Systemstabilität, Empfang, Sprachqualität, Funktionalität, Variabilität (microSD-Slot bis 64GB, 2500mAh Wechselakku), Performance und Usability überzeugen können. Und der S-Pen macht das Note zum Immerdabei- Notiz- und Malblock.

      Am 01.10.2012 lieferte Amazon gewohnt zuverlässig und pünktlich endlich den heiß erwarteten Nachfolger: Das Galaxy Note 2!
      Nachfolgend fasse ich die besonders erwähnenswerten Eigenschaften des Note 2 zusammen:

      Optik & Haptik
      ==============
      + Das Note 2 in titanium grau wirkt wie gebürstetes Metall – erstaunlich edel und elegant.
      + Die Verarbeitung ist hervorrragend. Minimale Spaltmaße, alles wirkt wie aus einem Guß.
      + Der abgeflachte Rand des Displays verleiht der Verarbeitung einen edlen Feinschliff, es ist keine Kante zu ertasten.
      + Trotz abnehmbarem Akkudeckel wirkt das Gerät stabil wie ein Monoblockgerät – ohne die damit verbundenen Nachteile.

      Echte Innovationen
      ==================
      Das Galaxy Note 2 hat sie – die Aha-Effekte und Hingucker, die man bisher von Apple gewohnt war:
      + Smart Stay – das Note 2 schaltet das Display erst ab, wenn man nicht mehr drauf schaut.
      + Google Now liefert kontextsensitiv die zum aktuellen Zeitpunkt (möglicherweise) interessanten Informationen:
      -> am Morgen die voraussichtliche Fahrzeit zur Arbeit
      -> am Abend die voraussichtliche Fahrzeit nach Hause
      -> oder die Fahrzeit zum nächsten Termin
      -> das Wetter und die Wettervorhersage für den aktuellen Standort
      -> den Umrechnungskurs der Währung am aktuellen Aufenthaltsort zur Heimatwährung (z.B. Britisches Pfund zu EUR bei Aufenthalt in London)
      -> die aktuelle Uhrzeit am Heimatort bei Aufenthalt in einer anderen Zeitzone
      -> ein Übersetzungstool zwischen Sprache des aktuellen Aufenthaltsortes und der Heimatsprache
      -> interessante Orte (z.B. Gaststätten) in der Nähe
      -> die nächsten Zugabfahrten in der Nähe eines Bahnhofs
      ==> Dieses Feature hat wirklich Potenzial und sorgt für Wow-Effekte. Die Suche zeigt einem an, wonach man gerade suchen will!
      An dieser Stelle sei aber auch erwähnt, dass Google diese Informationen natürlich nur dadurch generieren kann, dass jede Menge Kontextinformationen gesammelt und ausgewertet werden. Vom Datenschutzaspekt ist das sicher kritisch zu bewerten oder zumindest zu hinterfragen. Aber man kann das Feature ja auch deaktivieren.
      + Tag-Buddy: In der Galerie werden in Fotos nachträglich Gesichter erkannt sowie die Wetterdaten und die Geoposition des Fotos gespeichert.
      + Mit dem S-Pen können “auf der Rückseite der Fotos” Notizen hinterlassen werden.
      + Bewegt man den S-Pen berührungslos über ein Bild (Position wird durch einen kleinen Punkt im Display angezeigt), so wird eine vergrößerte Bildvorschau angezeigt.
      + Dank Allshare kann man auf einen Tastendruck Videos oder Fotos problemlos auf DLNA-fähigen Geräten (hier: LG LED-TV) wiedergeben.
      + Smart Rotation (Intelligente Drehung) [Ergänzung]: Wenn das Note 2 aus vertikaler Haltung in eine horizontale Haltung gedreht wird, wird der Bildschirm nur gedreht, wenn der Benutzer seinen Kopfnicht mit auf die Seite gelegt hat. Dies erkennt das Note 2 durch einen “kurzen Blick” durch die Front-Kamera. Anwendungsbeispiel: Man legt sich beim Lesen mit dem Note 2 auf die Seite – der Bildschirm bleibt in der vertikalen Ausrichtung, obwohl das Note 2 horizontal gehalten wird. Funktioniert perfekt!
      ==> Insgesamt liefert das Note 2 so viele kleine und intuitive Innovationen, dass das Ausprobieren richtig Freude macht und ich sie hier noch gar nicht alle aufführen kann.

      Evolutionäre Weiterentwicklung
      ==============================
      + Der Quadcore-Prozessor mit 1,6 GHz kann fast schon nicht mehr als evolutionäre Weiterentwicklung bezeichnet werden. Der Geschwindigkeitszuwachs gleicht einem Quantensprung. Dies allein ist schon Grund genug für einen Umstieg vom Note 1.
      + 2GB RAM stellen auch dem PowerUser ausreichend Speicher zur Verfügung. Mit 1 GB kam das Note 1 teilweise an sein Grenzen.
      + Dank des 3100mAh-Akkus ist die Akkulaufzeit noch besser geworden und reicht auch bei sehr intensiver Nutzung bis zum Abend, bei normaler Nutzung auch durchaus für zwei Tage. Bei dem großen Display und der hohen Leistung sehr respektabel!
      + Der S-Pen ist dicker, deutlich griffgünstiger und präziser geworden.
      + Dank Air View wird die Position…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 105 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Weltklasse mit Kinderkrankheiten, 1. Dezember 2012

      Ich habe jetzt seit einigen Wochen dieses “Monster”, und bin abgesehen von ein paar kleineren Kritikpunkten, ziemlich zufrieden. Da die letzten 1,5 Jahre ein anderer Androide, nämlich das SonyEricsson Xperia Arc, mein treuer (und erstaunlich robuster) Begleiter war, muss sich das Note natürlich auch ein paar Vergleiche gefallen lassen, die es selbstverständlich in den meisten (aber auch nicht in allen) Fällen gewinnt.

      Fangen wir mit der Frage aller Fragen an:

      DIE GRÖSSE
      ===========================================
      Ja, man erntet einige skeptische und amüsierte Blicke, speziell wenn man sich dieses Brett ans Ohr hält. Zu den kleinen 7-Zoll-Tablets fehlt wirklich nicht mehr viel. Allerdings gewöhnt man sich erstaunlich schnell an die Größe. Fast jeder, der mein neues (Riesen-)Baby ein paar Minuten in der Hand halten durfte, sagte irgendwann “so groß ist es eigentlich gar nicht”, das geht erstaunlich schnell. Und wer sich trotzdem Sorgen macht, mit diesem Monster zu sehr aufzufallen: da sämtliche Hersteller demnächst ebenfalls 5-Zöller auf den Markt bringen werden (HTC Butterfly, LG Optimus G2, Sony Yuga…), ist dieser Anblick bald eher normal als belustigend… ;)

      DIE HOSENTASCHENTAUGLICHKEIT
      ===========================================
      Ja es geht, und das sogar in engeren Damen-H&M-Jeans Größe M, in den meisten jedenfalls ;) . Wobei es dort natürlich nicht direkt unsichtbar ist und gerne zur Hälfte heraus schaut. Aber da es mich auch nicht besonders beim Laufen oder Sitzen stört (zumindest weniger als permanent eine Handtasche herum zu schleppen), hat es sein Plätzchen für gewöhnlich in meiner Hosentasche.

      DIE EINHAND-BEDIENUNG
      ===========================================
      Ja auch das geht größtenteils, und ich habe keine wahnsinnig riesigen Pranken. Ich war ehrlich gesagt selbst überrascht, wie oft ich dieses Teil mit einer Hand bediene, aber es gibt eben doch sehr viel wo man hauptsächlich scrollen muss (Internet, Nachrichten, ebooks, Fotos…), und das könnten auch Zwerge einhändig. Wobei ich je nach Hand zum Drücken des Zurück- oder Menü-Knopfs auch andere Körperteile zur Hilfe nehmen muss, in unbeobachteten Momenten hat sich da meine Nase als ziemlich praktisch erwiesen ;)

      DIE ÄUSSERLICHKEITEN
      ===========================================
      Klar, Design ist Geschmackssache, aber meinen trifft es nicht 100%ig. Es könnte gerne einen Ticken weniger langweilig sein. Die Farbe Titanium finde ich allerdings sehr schick und gelungen. Die Verarbeitung wirkt kein bisschen billig. Ich finde sie sogar ziemlich perfekt.
      Ungünstig finde ich die Platzierung der seitlichen Knöpfe. Will man den Bildschirm ausschalten (rechts), dann kommt man (vor allem bei Einhand-Benutzung) fast unweigerlich auch auf die Lautstärketaste links gegenüber, das nervt. Das fand ich bei meinem Xperia besser gelöst, bei dem der An/Ausschalter oben war und nur die Lautstärke seitlich.
      Die Kamera steht aus dem Gehäuse heraus und ist daher auch sehr anfällig für verschmierte Fingerabdrücke (evtl. auch Kratzer?). Sie ist auch ungünstig weit oben platziert. Hält man das Handy zum Fotografieren mit beiden Händen (und das geht bei dieser Größe kaum anders), hat man schnell ein schönes Bild seiner Finger fürs Fotoalbum.
      Dass sie aus dem Gehäuse heraussteht, führt logischerweise auch dazu, dass das Note nicht flach auf dem Tisch liegt und bei Bedienung wackelt.

      Nach ein paar ungeschützten Stürzen (ja ich schäme mich…), kann ich außerdem bestätigen, dass das Note ein recht stabiles Teil zu sein scheint.

      DAS DISPLAY
      ===========================================
      Hier habe ich nicht den geringsten Kritikpunkt. Die Farben sind super, und Schwarz ist eben nur bei Amoled richtig schwarz. Dagegen sieht das Xperia (und so gut wie jedes andere Handy) richtig blass und verwaschen aus. Ungeachtet der ganzen Diskussion um Pixel und Subpixel – das Display ist so knackig scharf, definitiv das Beste, das ich je gesehen habe. Selbst nach ein paar Wochen beschert es mir immer wieder Wow-Erlebnisse, wenn gerade hochauflösende Bilder und Spiele über den Bildschirm flimmern.
      Zur Sichtbarkeit im grellen Sonnenlicht kann ich wetterbedingt aber leider noch nicht wirklich viel sagen.

      Nur die Auto-Helligkeitsregelung übertreibt manchmal ein wenig. Während das Xperia fast unmerklich heller oder dunkler wurde, meint es das Note oft zu gut. Gut zu erkennen, wenn man beispielsweise abends eine Straße langläuft an der alle paar Meter eine Laterne steht. (Ja, ich kann es nicht mal beim Gehen aus der Hand…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring