Feb 062013
 
pf button both HTC Hero Smartphone (Android, 5MP Kamera, GPS, WLAN) braun schwarz

  • 3,2-Zoll TFT-LCD Touchscreen mit HVGA-Auflösung und 5-Megapixel-Farbkamera mit Autofokus
  • Mobiles Internet – Surfen und Downloads in Breitbandgeschwindigkeit dank HSDPA
  • Integrierter GPS Empfänger
  • MicroSD-Steckplatz für mehr Speicherplatz
  • Lieferumfang: Gerät, Akku, Ladegerät
Hero schwarzbraun – Mobiltelefon
de33d htc smartphone 410f4S3bqPL. SL160  HTC Hero Smartphone (Android, 5MP Kamera, GPS, WLAN) braun schwarz

 de33d htc smartphone 410f4S3bqPL HTC Hero Smartphone (Android, 5MP Kamera, GPS, WLAN) braun schwarz

Unverb. Preisempf.: EUR 397,98

Aktueller Preis

buynow ger HTC Hero Smartphone (Android, 5MP Kamera, GPS, WLAN) braun schwarz


 


Finden Sie weitere Htc Smartphone Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      3 Antworten zu “HTC Hero Smartphone (Android, 5MP Kamera, GPS, WLAN) braun schwarz”

    1. 94 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      4.0 von 5 Sternen
      Einwandfreies Gerät – Nach Update., 24. September 2009

      Nach langem hin und her habe ich mich zur Anschaffung des HTC Hero entschlossen. Nun habe ich das Gerät schon seit ein paar Wochen im Einsatz und bin sehr zufrieden. Man muss allerdings sagen dass das Gerät sich eher an technisch versiertere Benutzer richtet, da die verschiedenen (sehr guten) Funktionen einigermaßen gute Web 2.0 – Kenntnisse brauchen, sowie ein paar Grundkenntnisse in Punkto Satellitennavigation, Multimedia-Codecs, Drahtlosnetzwerken un Co.
      Das Handy ist ein kleines Funktionsmonster, da muss man schon auch etwas Begeisterung und Lust am Ausprobieren aufbringen um nicht überfordert zu werden.

      Positiv ist auch die Kamera, welche bei Tageslicht absolut Digitalkamera-vergleichbare Fotos schiesst. Beim Filmen sind die Ergebnisse nicht ganz so toll, aber für Spaßaufnahmen noch brauchbar.

      Wichtig ist auch zu wissen, dass das Gerät in seinem Auslieferungszustand zwar schon ganz ordentlich ist, aber erst durch ein paar zusätzliche (teilweise kostenlose) Anschaffung erst so richtig zum iPhone-Killer wird.

      Sinnvoll ist folgendes:

      - Man sollte unbedingt das über die HTC-Europe-Webseite verfügbare Software-Update einspielen, und zwar am besten sofort nach Inbetriebnahme, da das Gerät dabei nämlich seine ganzen Einstellungen vergisst (die auf einer Speicherkarte abgespeicherten Daten bleiben unbgerührt). Der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm – kein vergleich zum Auslieferungszustand.

      Ansonsten braucht man noch:

      - Grössere Micro-SD-Speicherkarte. Dabei ist eine mit 2GB was aber schnell voll wird wenn man Filme oder viel Musik drauf speichern will.

      - Eine Tasche und einen Lanyard (Schlüsselband), erstere schont das Display in der Hosentasche und letzteres bewahrt vor Stürzen.

      - Ein Ladekabel fürs Auto (Format: Mini-USB), was bei längeren Trips wirklich hilfreich sein kann. Nützlich kann auch ein Solar-Ladegerät sein für Wanderungen. Die Akkulaufzeit ist leider nicht so toll, 48h war bei mir bisher das Maximum.

      - Eine Option für Datenflatrate wie zb. bei O2 günstig zu kriegen.

      - Einiges an Zusatz-Software (alles was man braucht gibt es dort im Grunde gratis) aus dem Android-Market (so etwas wie der Appstore fürs iPhone). Vor allem einen Task-Manager mit dem man laufende Anwendungen stoppen kann. Aus mir unverständlichen Gründen haben die meisten Anwendungen keine “Exit”-Funktion, wodurch diese dann im Hintergrund weiterlaufen. Dazu braucht man einen Task-Manager den man nachträglich installieren muss. Ausserdem ist ein vernünftiger Mediaplayer wie “Meridian” von nutzen, sowie der “3G Watchdog” (ein Programm was den Online-Datentransfer über Mobilfunk mitzählt), Skype, und was einem sonst noch alles nützlich vorkommt.

      Alles in allem, bis auf die Sache mit dem Update und die etwas schwache Akkulaufzeit ein toll durchdachtes Gerät mit einer fantastischen Funktionsvielfalt. Grosses Plus auch für Software-Freaks die ihre eigenen Programme für das Handy selber entwickeln wollen: das geht ohne Lizenzierungsgebühren oder sonstigen Ärger.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 102 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Das erste große “wow” seit dem iPhone, 30. August 2009
      Von 
      Stefan Windisch (Zwickau, Sachsen) – Alle meine Rezensionen ansehen
      (REAL NAME)
        

      IPhone hin, iPhone her. Wer kennt es heutzutage nicht. Apple’s Allround-Mobiltelefon hat zweifelsohne Maßstäbe gesetzt, und hat selbst mich fast ein Jahr begleitet. Doch nicht alles ist Gold was glänzt, und so hatte mein damaliges iPhone (1. Generation) schwerwiegende Probleme mit dem Display (ständige Ausfälle). Nach der ersten Reperatur war mir klar – es muss doch wieder etwas anderes her. Die damalige Akkulaufzeit von gerade einmal gut einem Tag war mir ein Dorn im Auge. 2 Tage sollte ein Telefon in meinen Augen in der Lage sein zu halten. Mein Exkurs in die Handywelt von Nokia und Sony begann. Einige Handys kamen mir durch die Hände, zuletzt das wohl “wuchtigste” Telefon – das Sony Xperia X1 (auch bekannt als HTC Venus). Aber leider disqualifizierte sich das X1 nach gut 5 Monaten aufgrund der Tatsache, das ich mich mit Windows Mobile einfach nicht anfreunden wollte, und konnte.

      Kurz bevor ich mich entschloss wieder zum iPhone zu greifen (Modell: 3GS, 32GB) verglich ich noch eine andere Geräte. Kriterium war schlicht und ergreifend eine gute Akkulaufzeit, sowie Android (bzw. Mac) als Betriebssystem. Eine Tastatur wie beim X1 war zweitrangig. Nach kurzen Recherchen war die Auswahl getroffen. Zur Wahl stand:

      1. T-Mobile G1 (HTC Dream) – günstig, Tastatur nur leider etwas schwacher Akku sowie Prozessor
      2. HTC Magic – flotter Prozessor, besserer Akku und Trackball
      3. Samsung Galaxy – LED Display, gute Verarbeitung aber leider das Samsung “typische” Design

      Doch dann las ich einen Bericht über die Neuerscheinung des HTC Hero. Das Design, Akkulaufzeit und allgemein das freundliche Erscheinungsbild überzeugte mich sofort. Also orderte ich es nach kurzer Zeit und nun erfahren Sie, in wie weit meine Erwartungen erfüllt wurden. Fangen wir also an.

      —– UNPACKAGING / DER ERSTE EINDRUCK / LIEFERUMFANG —–

      Aufgrund meiner großen Erwartungen orderte ich mir das Telefon per Overnight-Express direkt ins Büro. Dort konnte ich es das erste mal kurz in Betrachtung nehmen. Zu-hause angekommen wurde es komplett ausgepackt und es ging los. Der Karton erinnerte mich sehr stark an den des iPhone’s. Alles war wirklich vorbildlich eingepackt und machte einen enorm hochwertigen Eindruck.

      Im Lieferumfang sind unter Anderem die Software, das Telefon, eine 2 GB MicroSD Speicherkarte sowie Kopfhörer und ein USB Kabel zum Laden (dazu möchte ich zum Ende noch etwas erwähnen). Eigentlich ein gewohnt rudimentärer Umfang – aber was sollte HTC auch noch großartig beilegen.

      Der erste Eindruck überzeugt hier absolut und ist lobenswert zu erwähnen!

      —- INBETRIEBNAHME —-

      Schlicht und ergreifend. Der Akku liegt, mithilfe von einer Folie, getrennt von den Kontakten. Nur die Folie heraus ziehen, Akku wieder einlegen und es kann losgehen. Erstaunlich das der Akku dabei zu etwa 80% aufgeladen ist. Somit kann man direkt die ersten Schritte unternehmen. Für mich wohlgemerkt die aller ersten im Android-Betriebssystem.

      Der Startvorgang dauert ein klein wenig (vergleichbar mit Windows Mobile) aber dann ist das Telefon auch schon voll einsatzbereit.

      Die von HTC abgeänderte Android-Oberfläche mit dem Namen “Sense” begrüßt den neuen stolzen Besitzer. Der Benutzer kann von nun an an der Zahl 7 verschiedene Bildschirme konfigurieren durch die er per Fingerwisch schalten kann. Ähnlich wie beim iPhone, nur weitaus funktioneller!

      Hier punktet im Bereich der Funktionalität deutlich das Hero. Auch verzichtet das Hero auf eine Onlineaktivierung wie das iPhone.

      —- ANPASSUNGEN —-

      Mithilfe etlichen Widgets von Android und HTC kann man seine 7 Bildschirm unglaublich gut gestalten. Das von HTC eingeführte “Szenen” ermöglicht es, voreinstellte Bildschirme zu laden. So z.B. 7 konfigurierte Screens für die Arbeit, Privat und so weiter. Die Funktion das Telefon für Arbeit und Co. anzupassen fehlt dem iPhone ganz klar.

      HTC hält sein Versprechen das das Hero nicht irgendein Telefon ist, sondern genau “deins”. Hervorragend, und mit viel Potential.

      —- BEDIENUNG —-

      Keine Tastatur, dafür aber einen guten Touchscreen bietet das Gerät aus dem Hause HTC. Der Screen ist sehr empfindlich was nur Pluspunkte beschert. Des Weiteren ist er speziell beschichtet, dies erschwert es “Fettfinger” auf das Display zu bringen und ermöglicht eine leichtere Reinigung. Das neuste iPhone 3GS bietet eine ähnliche Beschichtung die im Direktvergleich keine Unterschiede aufweist. Die Volltastatur bietet im Hoch- wie Querformat stehts eine gute Bedienung die insgesamt stark an die des iPhones erinnert. Eingaben werden zügig, wenn aber nicht ganz so schnell wie auf dem iPhone erfasst. Dafür bietet auch das…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    3. 70 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Gute Technik und Software die wirklich Spass macht, 17. September 2009

      Vieles wurde ja schon in anderen Rezensionen erwähnt,…
      ->gute Verarbeitung, gute Optik und natürlich das von HTC grafisch überarbeitete Betriebssystem Android

      Hier noch einige Vor- bzw Nachteile des Andriod Betriebssystems:
      + Mit der Sense Oberfläche von HTC sieht die Oberfläche echt toll aus (Da staunen sogar IPhone Nutzer)
      + Der Market bietet bereits über 10000 Apps und die sind zumeist echt nützlich (Speziell die von Google erstellten Programme sind sehr zu empfehlen: Google Sky Map, Google My Track, Google Listen, Places Dictionary,…)
      + Der Kalender ist für mich der Hammer (bin Gmail bzw Gmail-Kalender Nutzer)
      Trägt man einen Termin am Handy ein, bei bestehnder I-net Verbindung, ist er innerhalb von Sekunden am Google Server, dort stehen dann viele weitere Verwaltungsoptionen zur Verfügung, löscht man ihn dort, verschwindet der Termin am Handy auch sofort wieder. Keinen manuelle Synchronisation-> genau das was ich wollte
      + Das Potential zum Buisness-Handy is wesentlich höher wie beim IPhone. Mit zusätzlichen Apps die zumeist gratis sind erfüllt es sämtliche Anforderungen.
      + Das gleichzeitige Ausführen von mehreren Applikationen ist problemlos möglich, und es beginnt dabei nicht zu ruckeln :)
      + Das direkte Uploaden der Fotos auf das Google-Picasa Web-Fotoalbum erspart das kopieren der Fotos auf den PC und macht die geknipsten Bilder von überall zugänglich (genau mein Fall)
      + Die Facebook Einbindung fügt bei den Kontaktdaten nach Wunsch gleich das Userbild und den Geburtstag bzw. den aktuellen Status der jeweiligen Person hinzu,..und aktualisiert dies bei besteheder I-net Verbindung (eine Erleichterung bei der Kontaktdatenverwaltung)
      +….und vieles mehr

      - Durch die Zweigleisigkeit von Gmail und HTCMail am Handy scheint es so als würde man die Mails doppelt bekommen, obwohl sie nur einmal vorhanden sind, sie werden nur von 2 Apps übernommen.
      - Das System wird bei intensiver Nutzung träge, so dass es nach einwöchiger Nutzung durch einen Neustart wieder frischer wirkt.

      Ausschlaggebend für meinen Kauf war das zukunfssichere Betriensystem Android
      Google bietet viele benutzerfreundliche Services, die kaum eine andere Software bieten kann.

      Klare Kaufempfehlung

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring