Feb 012013
 
pf button both Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon

  • Klare, nuancenreiche Wiedergabe macht Ihre Musik zum intensiven Klangerlebnis.
  • Kabellose Verbindung zu Ihrem Handy, Tablet-PC oder anderen Bluetooth®-fähigen Geräten.
  • Kompakt und leicht – passt bequem in Ihre Tasche oder Ihren Rucksack.
  • Wiederaufladbarer Lithium-Ionen Akku für bis zu acht Stunden ununterbrochenen Musikgenuss.
  • Die integrierte Abdeckung dient unterwegs als Schutz und im ausgeklappten Zustand als Stativ.

d76d1 jay tech tablet 4112BPZmfG0L. SL160  Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon

 31ddc jay tech tablet 4112BPZmfG0L Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon

Unverb. Preisempf.: EUR 357,98

Aktueller Preis

buynow ger Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon


 


Finden Sie weitere Jay-tech Tablet Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      3 Antworten zu “Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon”

    1. 150 von 158 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Der beste portable Lautsprecher!, 22. September 2011
      Von 
      oluv (Austria, Vienna) – Alle meine Rezensionen ansehen
      (TOP 500 REZENSENT)
        

      Rezension bezieht sich auf: Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon (Elektronik)

      Die Suche nach dem perfekten mobilen Lautsprecher hat endlich ein Ende gefunden! Der kleine Soundlink Wireless Mobile Speaker von Bose schlägt alle anderen mir bekannten Lautsprecher um Längen! Was Bose da an Sound gezaubert hat, grenzt fast an Magie! Als einziger Nachteil wäre vielleicht der etwas hohe Preis zu sehen, aber wenn ich mir anschaue was Tivoli für den PAL verlangt, oder Jawbone für die Jambox, die im Vergleich dazu wie Spielzeuge klingen, ist der Bose bei weitem nicht überteuert.

      Die Audioquellen verbinden sich mit dem Soundlink per Bluetooth oder per Aux-Kabel, hinten ist eine 3,5mm Buchse vorhanden. Viele kritisieren, dass Bose Apple’s Airplay nicht inkludiert hat, aber dann wäre der Lautsprecher dank der Lizenzen an Apple mit Sicherheit noch teurer geworden, außerdem macht Airplay bei mobiler Wiedergabe kaum Sinn, da für Airplay immer ein zusätzlicher Router benötigt wird. Trotz Bluetooth hat der Soundlink keinerlei Freisprechfunktion. Hinten ist ein USB-Anschluss vorhanden, der jedoch nur etwaigen Updates dient. Was da noch kommen soll, kann ich mir nicht vorstellen, ein Mikrofon hat das Gerät nicht, also wird auch Freisprechen in Zukunft nicht möglich sein. Bekannterweise wird die Audioqualität bei Bluetoothübertragung in Mitleidenschaft gezogen. Bei einigen Bluetoothgeräten hört man vor allem im Höhenbereich ein typisches “Flattern” aber auch Fiepsen. Sogar die Jambox hat da leichte Probleme und erzeugt bei Bluetoothübertragung Störgeräusche. Beim Soundlink ist mir bisher nichts negativ aufgefallen, vielleicht optimiert Bose intern den Klang noch eingermaßen. Schlecht codierte MP3-Files klingen auch am Soundlink schlecht.

      Der Soundlink ist in etwa so groß wie ein durchschnittliches Buch, oder ein Küchenradio. Auch das Design hat einen retro-Touch und kontrastiert mit dem modern-organischen Designs von Logitech. Ich muss ehrlich gestehen, dass mir das Design von Bose mehr zusagt und der Lautsprecher mit zugeklapptem Cover sehr dezent wirkt. Die Cover sind in verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich tauschen. Es gibt sowohl “normale” Varianten aus Nylon, als auch teurere aus Leder. Für den Betrieb wird das Cover ähnlich wie beim Ipad zurückgeklappt und fungiert dann als Ständer. Beim zuklappen wird der Soundlink automatisch ausgeschaltet. Der eingebaute Akku hat 23Wh und sollte tauschbar sein, falls er mal zuneige geht. Der Akku wird von den selben Torx-Schrauben gehalten wie die Schrauben der austauschbaren Cover. Laut Bose gibt es noch keine Ersatzakkus, aber dafür ist es wohl zu früh. Die Akkulaufzeit habe ich noch nicht genau messen können, den Angaben von Bose zufolge soll er aber 3-4 Stunden bei maximaler Lautstärke halten, bzw 8 Stunden und mehr bei normaler Lautstärke.
      Ich kann mir vorstellen, dass der Akku sogar mehr als 10 Stunden hält. Die Angaben diesbezüglich waren schon beim Sounddock portable sehr zurückhaltend.

      Der Soundlink wäre durchaus auch als “günstige” Alternative zum Sounddock portable zu sehen, für jemanden der besonders portabel sein will, oder auch keinen Apple Dock benötigt. Der Sounlink klingt dem Sounddock sehr ähnlich, wobei er bei der maximalen Lautstärke natürlich nicht mithalten kann. Im direkten Vergleich zum Sounddock fällt auf, dass der Bass vom deutlich kleineren und fast die Hälfte leichteren Soundlink ähnlich druckvoll ist, jedoch anders abgestimmt. Der Sounddock reicht tiefer, der Bass vom Soundlink spielt sich eher im oberen Bereich ab und ist auch lauter, wobei er vor allem in kleinen Räumen schnell wummig klingen kann. Auch die Höhenwiedergabe ist etwas zurückhaltender als beim Sounddock, insgesamt bleibt der Klang in sich aber sehr rund und ausgewogen und vor allem überraschend erwachsen und voll. Echte Stereotrennung ist bei dieser Größe natürlich kaum zu erwarten, aber für einen mobilen Lautsprecher auch nicht unbedingt notwendig. Statt einer Waveguide wie beim Sounddock setzt Bose ähnlich wie schon bei den Computer Music Monitors, die für ihre geringen Maße auch extrem “groß” klingen, zwei gegenüberliegende Passivradiatoren ein. Angeblich müsste bei dieser Gehäusegröße eine Waveguide 60cm lang sein, um eine entsprechende Basswiedergabe zu erlauben. Aus dem Grund sind Passivradiatoren die einzige sinnvolle Alternative. Die beiden im Soundlink verbauten Passivradiatoren sind durch…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Kleines Klang Phänomen, 22. November 2011
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon (Elektronik)

      Bose, oh mein Gott, HiFi Enthusiasten schlagen bei dem Wort immer beide Hände über den Kopf, viel Geld für schlechten Klang ist die weitläufige Meinung.

      Bisweilen war ich auch kein Freund von Boseprodukten, mein letzter Kontakt lag aber auch schon 10 Jahre zurück.

      Kurzum, ich war auf der Suche nach einem relativ kompakten Bluetooth-Lautsprecher, mit gutem Klang und maximal 300€ kostet, was schon ordentlich Holz ist.

      ——————–Der Klang, das Kriterium schlechthin:————————

      Ich hörte die FoxlV2 Nokia Play360° (Stereobetrieb) doch war dazu im Vergleich klanglich die Soundlink eine Wucht.

      Man braucht keine geschulten Ohren zu haben, der Unterschied ist zu groß.

      Die Soundlink klingt für ihre Buchabmessungen richtig erwachsen, unglaublich das aus so einer kleinen Kiste auch noch so ein kräftiger Bass her vorkommt, das auch bei leisester Lautstärke.
      DSP (Digital Sound Processing) sei Dank.

      DSP regelt elektronisch das Klangverhalten und passt es an die entsprechende Lautstärke an.

      Für meinen Geschmack ist der Bass sogar etwas zu kräftig, so dass mein Harman&Kardon MS100 bei leisen Lautstärken im Vergleich dazu kümmerlich wie ein zu lauter Stereo-Kopfhörer klingt.

      Klanglich wird er vielen weit größeren Systemen Paroli bieten.

      Erst wenn man den Soundlink unfairer weiße im direkten Vergleich zu größeren Anlagen setzt zeigen sich seine Schwächen, zu bassbetont, Höhen und Mitten etwas dumpf.

      Das wird aber im Alltag oder auf der nächsten Party (laut ist er) niemanden auffallen, dafür klingt er für seine Größe zu gut.

      ——————–Bluetooth vs. Aux ————————

      Bose ist das Kunststück gelungen,das man keinen Unterschied zwischen Bluetooth und Aux-Eingang(Kabelgebunden) hören kann. Der Klang ist ebenso gut, auch bei hohen Tönen, wo manch anderer Bluetooth-Kollege Störungen verursacht. Die Verbindung zum Handy klappt problemlos und ohne Aussetzer im Ton bei der Wiedergabe.

      ——————–Verarbeitung und Co. ————————

      Der Soundlink ist hervorragend verarbeitet (Made in Mexico), alles absolut passgenau und sauber. Der Akku hält je nach Lautstärke zwischen 4-15Stunden und kann mit dem mitgelieferten Netzteil problemlos aufgeladen werden. Pluspunkt: Das Netzteil benötigt im Leerlauf keine Energie.

      Fazit: Das Gerät ist teuer (das weiß ma ja vorher :-) , aber die gebotene Qualität und der Klang rechtfertigen dies. 5 Sterne.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    3. 25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      3.0 von 5 Sternen
      Objektiv eine technische Meisterleistung, subjektiv unangenehmer Klang, 30. Januar 2012
      Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
      Rezension bezieht sich auf: Bose®SoundLink® Wireless Mobile Speaker, Dunkelgraues Nylon (Elektronik)

      Den ganzen positiven Rezensionen kann ich eigentlich nur zustimmen. Das Gerät ist sehr gut verarbeitet, hat ein tolles Design, gute Bluetooth-Reichweite und einen warmen Klang.

      Es gibt also viele Gründe, warum ich das SoundLink mögen wollte. Nach einmonatigem Besitz muss ich mir aber leider eingestehen, dass die ganzen positiven Eigenschaften eine entscheidende Klangeigenschaft nicht aufwiegen können – und hier wird es jetzt sehr subjektiv:

      Die Basslastigkeit des Gerätes wurde ja schon an anderer Stelle erwähnt, wobei der Bass nicht präzise, sondern ausufernd ausfällt. So habe ich das Gefühl, dass der Bass sich fortpflanzt, das heißt, er dauert an, wo andere Lautsprecher ihn schon aufhören lassen. Zusätzlich kann bisweilen auch da Bass entstehen, wo eigentlich kein Bass sein sollte. In musikalisch dynamischen Passagen wird die Musik dann mit einem anschwellenden Dröhnen unterlegt. Da dieser Effekt mit sinkender Lautstärke abnimmt erkläre ich mir (als technische Laie) das damit, dass die Bestandteile zur passiven Basswiedergabe von den eigentlichen Lautsprechern in Schwingung gesetzt werden. Härtere Unterlagen scheinen den Effekt zu verstärken.

      Dies ist jetzt kein audiophiles Kritteln. Zum Teil gefällt mir der Klang. Der beschriebene Effekt ist jedoch so prominent, dass er für mich das Musikhören unangenehm macht. Habe mich daher von dem Gerät getrennt.

      P.S.: Jeder hört anders, aber vielleicht hilft diese Rezension ja dem einen oder anderen bei seiner Kaufentscheidung. Leider muss man bei Amazon ja Sterne vergeben; versuche hier den objektiven und den subjektiven Eindruck gegeneinander abzuwiegen.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring