Jan 302013
 
pf button both Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version]

  • Betriebssystem:Microsoft Windows 7 Ultimate
  • Sprache(n):Deutsch
Lizenzpreise:OEM, Anzahl Lizenzen:1 PC, Lizenzdetails:32-bit, Media:DVD-ROM, Lizenztyp:Lizenz und Medien, Min. Prozessortyp:1 GHz, Peripheriegeräte / Schnittstellen:DirectX 9.0-kompatible Grafikkarte, Min Festplattenspeicherplatz:16 GB, Min. Arbeitsspeicher:1 GB
cc281 Toshiba notebook 51RiBptqDDL. SL160  Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version]

 cc281 Toshiba notebook 51RiBptqDDL Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version]

Unverb. Preisempf.: EUR 189,98

Aktueller Preis EUR 199,90

buynow ger Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version]


 


Finden Sie weitere Toshiba Notebook Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      2 Antworten zu “Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version]”

    1. 49 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Windows 7 man fühlt sich gleich wie “zu Hause”+ Video, 27. Oktober 2009
      Von 
      Felix von Weinberg (Bordeaux, Frankreich) – Alle meine Rezensionen ansehen
      (HALL OF FAME REZENSENT)
        
      (TOP 50 REZENSENT)
        
      (VINE®-PRODUKTTESTER)
        

      Rezension bezieht sich auf: Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version] (DVD-ROM)

      Kundenvideo-Rezension Länge:: 1:25 Minuten

      Ich habe lange überlegt, ob es sinn macht, von Vista auf W7 umzusteigen. Nun habe ich es schon 6 Tage, und kann sagen
      Ja! es war eine gute Wahl sich für Windows 7 zu entscheiden. Die Festplatte wurde formatiert anschließend W7 installiert,
      die Treiber hat W7 selber gefunden, nur der Notebook Grafikkarten Treiber wurde von mir von Nvidia runtergeladen. Die Installation hat 30 Min gedauert.
      Seitdem läuft mein Notebook mit W7 noch flotter,man merkt einen Leistungssprung von Vista. 3D Mark 06 Benchmark ist mit
      W7 auch gestiegen( Für die Spieler unter euch). Das Hochfahren meines Notebooks dauert ca.30 Sek.(mit Vista 1.10 min).
      W7 verbraucht deutlich weniger Arbeitsspeicher als Vista.
      Es läuft sehr stabil und man kann W7 bereits nach dem Hochfahren voll belasten.HD Filme, Internet usw
      Außerdem sieht W7 natürlich erstklassig aus, dieses kann man mit wenigen klicks Persönlich abstimmen (Hintergrund Bild+ Taskleiste+Sound)
      Alles in Allen eine Kaufempfehlung.Aus dem Stand heraus kann das neue Betriebssystem mit Windows XP mithalten, sowohl bei der Leistung als auch bei der Spiele-Kompatibilität.

      Zu meiner Kritik:

      1. Man braucht mit W7 3 Klicks um ein USB Stick sicher zu entfernen.
      Bei Vista waren es noch 2. Bei anderen Betriebssystem sogar nur einen.

      2. Das man den Explorer nicht an seinen eigenden Bedarf anpassen kann.

      3. Bei der Installation von W7 gibt es keine möglichkeit das System und die eigenden Datein zu trennen.
      Wenn das System abraucht, sind die Systemeinstellungen und im schlimmsten fall auch die eigenden Datein weg oder können schwer wiederhergestellt werden.
      Daher vermisse ich bei der Installation ein gewisses Konzept

      4. das sich die Update Funktion fast ausschließlich nur für die Windows und Systemkomponente beschränkt.

      Hier wäre es schön wenn die Kooperation weiter geht und z.B. der Grafiktreiber oder der favorisierter
      MedienPlayer als Update bereit steht.

      5. Die Benutzerkonensteuerung: In W7 hat Microsoft diese so stark entschärft, dass sie ein echtes Sicherheitsrisiko darstellt.
      Daher habe ich in W7 mehr sicherheit erwartet.
      Somit kommen 4 Sterne **** von mir zustande!

      Windows 7 man fühlt sich gleich wie “zu Hause” MFG Felix
      war diese Bewertung Hilfreich? Dann bitte auch “ja” klicken danke!

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Das beste Betriebssystem, dass ich je hatte…, 13. Oktober 2009
      Von 
      Ulysses Niemand (Bonn, Nordrhein-Westfalen) – Alle meine Rezensionen ansehen

      Rezension bezieht sich auf: Windows 7 Ultimate 32 Bit OEM [Alte Version] (DVD-ROM)

      …und es ist bei weitem nicht das Erste!!!

      Ich habe so ziemlich alle bekannteren Betriebssysteme mit grafischer Benutzeroberfläche mal unter den Fingern gehabt (d.h. installiert & genutzt).

      Beginnend von Windows 3.11, Windows 98, Win98 S.E., Windows NT 4.0, Windows 2000 über diverse Linux-Distributionen (Knoppix, Puppylinux, Debian, S.u.s.e., Ubuntu, Kubuntu, uvm.) und BeOS bis hin zum Windows-Clone React-OS.

      Wer – wie ich – mit Windows-Anwendungen arbeitet, für die es kein adäquates Linux-bzw. MAC-Äquivalent gibt, der muss sich wohl oder übel mit Windows abgeben.

      Windows 7 (32 Bit) ist mit Abstand das Beste Betriebssystem, was ich auf meinem Rechner bislang installiert habe:

      Es ist schnell, stürzt nie ab und tut, was ich will.

      Abgesehen davon, dass es noch nicht alle Hardwaretreiber für Windows 7 gibt (was ja auch an den Herstellern und nicht an MS liegt), habe ich nix, aber auch rein gar nix, zu bemängeln.

      Die Installation dauerte auf einem Pentium P, 1,4 MHz Dual Core mit 2 GiByte RAM nur ca. 45 Minuten.

      Windows 7 verbraucht zwar mit ca. 13 GiByte mehr Platz als sein Vorgänger XP Prof (ca. 4 GiByte) ist aber – und das ist finde ich absolut bemerkenswert – auf dem selben Computer viel performanter und fühlt sich flüssiger an (letzteres mag aber auch daran liegen, dass die grafische Oberfläche auf die 3D-Beschleunigung der Grafikkarte zurückgreift)!

      Das Arbeiten mit Windows 7 geht auf Grund bzw. trotz einiger Neuerungen im Windows Explorer leicht von der Hand. Gut gefällt mir, dass in der Adressleiste zu jeder “Ebene” ein Dropdownmenü angezeigt wird.

      D.h. es werden beispielsweise bei der Pfadangabe “C:TempTest” sowohl nach “C:” als auch nach dem Verzeichnissen “Temp” und “TEST” kleine Dreiecke angezeigt die, nachdem sie angeklickt wurden, sämtliche Inhalte auf dieser Ebene anzeigen.

      Bezogen auf das Beispiel würde ein Klick auf “C:” alle verfügbaren Laufwerke wie bspw. “D:”, “E:”, usw. anzeigen; ein Klick auf “Temp” hingegen sämtliche Verzeichnisse, die sich auf dem Laufwerk “C:” befänden.

      Hardware-Probleme hatte ich bisher allein mit meiner etwas exzentrischen Audio-Karte, aber da habe ich Windows 7 auch gezwungen einen Treiber zu verwenden, der nur für Windows Vista gedacht war. ;-)

      Das System startet schneller und fährt schneller runter. A/B-Vergleich ist mir möglich, da ich die Windows 7 Version – sicherheitshalber – noch zusammen mit meiner alten XP-Professional-Installation betreibe.

      Meine Erfahrungen ziehe ich aus der Nutzung der Release Canditate Version, die laut Microsoftangaben mit der Windows 7 Ultimate Version identisch sein wird.

      Ich werde demnächst Windows 7 mal probehalber auf meinem alten Thinkpad installieren und die Ergebnisse hier rückmelden.

      (Bisheriges) Fazit:
      Ich werde mir (sobald meine R.C.-Version ausläuft) Windows 7 kaufen!

      Nachtrag (17.12.2012):
      Tatsächlich hat sich Windows 7 auch im Langzeit-Einsatz als ein sehr stabil und verlässlich laufendes Betriebssystem herausgestellt.
      Inzwischen setze ich jedoch Windows 8 (32 & 64 Bit) ein, das ich als noch besser (!) empfinde.

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring