Jan 302013
 
pf button both ASUS VivoTab RT Bundle TF600T 1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau

  • Besonderheiten: Super IPS+ Display mit bis zu 600 cd/m² Windows RT
  • Lieferumfang: Tablet, Netzteil, Docking
Das ASUS VivoTab TF600T-1B017R verfügt über einen kraftvollen NVIDIA Tegra 3 Quad-Core-Prozessor. Das 25,7 cm (10,1″) große IPS-Display mit 10-Finger-Multi-Touch-Technologie zeichnet sich durch einen besonders hohen Blickwinkel, brillante Farben und hervorragende Bildqualität aus. Mit 64 GB Speicherkapazität ist im VivoTab TF600T-1B017R genügend Platz für Apps und Multimedia-Dateien gewährleistet, die man über die Micro-HDMI-Schnittstelle auch auf einem Full HD-fähigen Fernseher in 1080p-Auflösung genießen kann. Die Audio-Ausstattung mit HD Audio Codec sowie integriertem Lautsprecher und Mikrofon sorgt für ausgezeichneten Klang. Auf der Rückseite des VivoTab TF600T-1B017R befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht, während die Frontseite mit einer 2-Megapixel-Webcam bestückt ist. Die Betriebsdauer beträgt dank intelligenter Stromspar-Funktion bis zu acht Stunden. Die mitgelieferte Dockingstation bietet eine vollständige QWERTZ-Tastatur inklusive Touchpad und USB-Schnittstelle, die zudem dank zusätzlichem Akku die Laufzeit auf bis zu 16 Stunden verlängern kann.
5dff2 microsoft tablet 51XzbR7eD0L. SL160  ASUS VivoTab RT Bundle TF600T 1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau

 5eb6d microsoft tablet 51XzbR7eD0L ASUS VivoTab RT Bundle TF600T 1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau

Unverb. Preisempf.: EUR 729,00

Aktueller Preis

buynow ger ASUS VivoTab RT Bundle TF600T 1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau


 


Finden Sie weitere Microsoft Tablet Produkte



    Was Sie vielleicht noch interessiert:

      3 Antworten zu “ASUS VivoTab RT Bundle TF600T-1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau”

    1. 59 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Großes Gerät im kleinen Gehäuse, 4. November 2012

      Heute möchte ich meine Faszination über das schicke ASUS Vivo Tab RT hier niederschreiben. Also tut ich das jetzt…

      Zunächst ein wenig zur Optik und Haptik:
      Das was die Bilder so sprechen, stimmt voll und ganz und das Gefühl, wenn man das Gerät in der Hand hält setzt noch eins drauf. Das abgedockte Tablet fühlt sich super leicht und sehr griffig an. Es liegt perfekt in den Händen und auch das Halten mit nur einer Hand lässt den Arm keineswegs ermüden. Dazu kommt das wirklich edle Design und die gute Verarbeitung. So ein Gefühl hatte ich bisher bei noch keinem Gerät dieser Klasse.
      Die mitgelieferte Dock, in der sich ein weiterer Akku, ein USB-Port und nicht zuletzt eine Tastatur befindet, macht das Gerät für mich zu einem vollständigen Notebookersatz. Die Tasten sprechen ordentlich an und haben einen angenehmen aber bestimmten Druckpunkt. Das schreiben geht jedenfalls sehr flott von der Hand.

      Funktionen und Leistung:
      Hier weiß ich ehrlich gesagt nicht, wo ich zuerst anfangen soll. Jedenfalls ist Windows 8 RT vorinstalliert. Das Einrichten ging kinderleicht. Verknüpft mit einem Microsoft Konto kommt man auch gleich in den Genuss der Synchronisation. Ich habe parallel noch Windows 8 auf meinem festen Rechner installiert und alle Einstellungen wie beispielsweise die aus der Kontakte-App wurden gleich übernommen. Um nicht eine Rezension über Windows 8 zu schreiben, konzentriere ich mich aber lieber auf die Besonderheiten des Tablets.
      Der Bildschirm bietet eine sehr gute und gleichmäßige Ausleuchtung. Die Helligkeit überzeugt auch bei Tageslicht und Sonneneinstrahlung. Die Reaktion des Touch-Displays ist mit Abstand die beste die ich je gesehen habe. Das Scrollen im Menü und in den Apps läuft ohne ein Ruckeln oder Hängen ab. Sogar das Stöbern in der Bilderbibliothek bringt keinerlei Stocken zum Vorschein. Ebenfalls das Zoomen und Scrollen im Browser ist ein Highlight. Und das gefällt mir hier mit am besten. Man bekommt einen vollwertigen Browser mit Flash-Unterstützung und der läuft einwandfrei und ohne Ruckler. Das war ich bisher nur bei dem Gerät, dessen Marke eine angebissene Frucht zeigt, gewöhnt, wobei hier auch Flashvideos und -Animationen wiedergegeben werden können.
      Ansonsten sind am Gerät noch ein Micro-SD Karten Slot und der Einschub für die Micro-SIM-Karte (ACHTUNG: Micro-SIM). Der Ausschalter oben (links) sitzt genau dort, wo man ihn erwartet. Die Lautstärkeregelung sitzt an der rechten Seite. Ein lästiges Ausschalten des Geräts passiert somit nicht.
      BTW: Die Verbindung mit einem 3G-Netzwerk läuft auch ohne Schwierigkeiten. Ich habe es mit einer Fyve SIM-Karte probiert. PIN eingeben und fertig. Dazu lädt Windows auch automatisch eine App von Vodafone aus dem Store, die eine Übersicht über die verbrauchten Datenmängen bietet. (Diese App benötigt man allerdings nicht).
      Außerdem noch eine nette Sache. Wenn das Tablet angedockt ist, kann man es auch komplett mit der Maus steuern. Das Multitouchpad in der Dock funktioniert hier genau wie man es bei einem Notebook gewöhnt ist.

      Praxistauglichkeit und Erfahrungen:
      Ich habe das Vivo Tab jetzt seit ca. 9 Tagen und es ist zu meinem ständigen Begleiter geworden. Jeder, der es bisher gesehen hat ist begeistert. Der (bzw. die Akkus) halten auch, was sie versprechen. Ich war gerade 4 Tage lang im Urlaub. Das Tablet habe ich in der Nacht vor meiner Abreise voll aufgeladen und jetzt zeigt es mir noch immer Tablet 34% und Dock 5% Akku an. Dabei habe ich sehr oft benutzt. Im ausgeschalteten Zustand verbraucht es trotz ständiger Verbindung zum WLAN kaum Strom. Mit dem vorinstallierten Office habe ich meine Hotelausgaben per Excel ständig im Überblick behalten. Außerdem habe ich jeden Tag abends meine Kamera angeschlossen und die Bilder aufs Gerät übertragen. Die Kamera wurde übrigens ohne Probleme beim Anstöpseln sofort erkannt. Mit der Bilder-App konnte ich Bilder dann einfach Importieren. Wer es hier aber lieber klassisch mag, der öffner einfach den Desktop und kopiere sich seine Fotos einfach mit dem Explorer aufs Tablet. Die Kamera wird nämlich einfach als Laufwerk erkannt (Genau so wie die MicroSD-Karte). Die Bilder haben wir dann natürlich in ruhe angeschaut. Außerdem gab es im Hotel noch WLAN, was dann auch noch zum intensiven Surfen im Netz geführt hat. Abends habe ich dann außerdem noch ausgiebige Emails mit den Tagesgeschehnissen und Fotos an meine Familie geschrieben. Hier arbeitet das Emailprogramm auch gut mit Sky-Drive zusammen. (Jeder kennt dass, man muss Fotos immer erst verkleinern, damit nicht die Größenbeschränkungen des Email-Anbieters überschritten…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    2. 11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Ein tolles Gerät!, 7. Dezember 2012
      Rezension bezieht sich auf: ASUS VivoTab RT Bundle TF600T-1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau (Personal Computers)

      Insgesamt ein schönes Stück Technik!

      Zu der Hardware:
      Das Gehäuse besticht durch seine sehr hochwertige Verarbeitung und sein in meinen Augen ansprechendes Design. Dieses mattierte gebürstete Alu sieht wirklich sehr edel aus. Das Tablet sitzt sicher im Tastaturdock und man kann daran arbeiten wie an einem normalen Laptop auch. Wenn man nicht zu große Hände hat, hat man sich schnell an die etwas kleinere Tastatur gewöhnt und nach ein paar Minuten sollte man relativ flott damit schreiben können. Hält man dann nur das Display in der Hand, so fühlt es sich im Vergleich zu anderen Tablets doch recht leicht an, was es gerade beim Lesen angenehm zu halten macht. Trotzdem hat man den Eindruck, ein sehr wertiges Stück Technik in der Hand zu halten und nicht einfach nur etwas verklebtes Plastik.

      Zu der Software / Windows RT:
      Ich habe doch relativ lange überlegt, ob Windows RT wohl ausreichend ist ob ich doch zur 200 € teureren Variante mit Windows 8 Pro greifen soll. Während man bei der iPad/Android-Konkurrenz zwangsläufig in ein ganz neues Ökosystem von Software wechselt, hätte man hier mit Windows 8 Pro eben die Möglichkeit, seine ganze vorhandene Windows-Software weiter zu benutzen. Letztendlich habe ich mir dann aber die Frage gestellt, welche Programme ich außer den Office-Programmen, Video-/Musikplayer und natürlich einem Browser noch am PC nutze. Da wären zum einem umfangreiche Programme zur Bildbearbeitung und zum anderen Visual Studio + weitere Tools zur Software-Entwicklung. Beides Aufgaben, die ich eh nicht auf einem Tablet durchführen wollte, die Leistung ist dafür dann doch zu gering, der Bildschirm zu klein, für diese Aufgaben habe ich einen Laptop und einen großen PC. Da war für mich klar, eigentlich müsste Windows RT ausreichen. Ich habe mich dafür entschieden und habe es nicht bereut.
      Die integrierten Apps tun was sie sollen, man kann Fotos und Videos angucken, auf seine Skydrive-Dateien zugreifen, seine Postfächer im Mailprogramm einrichten, gleichzeitig wird automatisch der persönliche Kalender des Postfachs in der Kalender-App eingerichtet und die Kontakte-App füllt sich mit dem Adressbuch des Postfachs. Alles sehr schön integriert gelöst. Und wenn die eingeschworenen Internet Explorer-Hasser nur mal einen Moment ihre Abneigung ignorieren, dann werden sie feststellen, dass auch der Internet Explorer durchaus in der Lage ist, eine Website schnell und richtig darzustellen ;-) Der Store für weitere Apps füllt sich auch langsam und wenn man nicht so verbohrt ist und das ganze System kritisiert, nur weil ein ganz bestimmtes Spiel oder eine Kochbuch-App, die man mal bei nem Bekannten gesehen hat, hier nicht verfügbar ist oder halt anders heißt, dann kann man auch mit einem Windows-Tablet alles machen, wofür so ein Tablet gedacht ist. Gefällt mir, bin mehr als zufrieden :-)
      Soweit die Seite aus Sicht der neuen Kachel-Oberfläche. Dennoch (und das scheinen einige etwas zu verdrängen, wenn sie auf Windows RT schimpfen) ist es eben nicht nur die Kachel-Oberfläche. Auch wenn man sich “nur” für die Windows RT-Variante entschieden hat, kann man auf den Desktop wechseln und hat dort alles, was man auch von Windows selber her kennt. Den ganz normalen Datei-Explorer von Windows 8 mit seinen Benutzer-Ordnern, Arbeitsplatz usw., die Desktop-Version des Internet Explorer 10, die normale Systemsteuerung um alles mögliche an dem System zu konfigurieren und natürlich die Office 2013-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Man stellt wie auf dem PC auch eine Verbindung zum WLAN her, verbindet ein neues Netzlaufwerk zu seiner Netzwerkfestplatte um sich von dort Musik und Bilder in sein Benutzer-Verzeichnis auf dem Tablet zu kopieren. Die Apps können dann später problemlos auf diese Dateien zugreifen und sie wiedergeben. Wenn mal was nicht sofort klappt, kann der erfahrene Windows-User über cmd eine Konsole oder auch PowerShell öffnen und dort etwas nachhelfen. Wenn man nicht gerade sehr tief im System bohrt, versucht einer Domäne beizutreten oder versucht, eine normale Windows-Anwendung vom PC zu installieren, dann wird man wohl kaum merken, dass dort “nur” die RT-Variante von Windows läuft.
      Und genau das ist meiner Meinung nach das besonders reizvolle an diesen neuen Windows-Tablets. Man bekommt eine gut funktionierende Tablet-Welt, hat im Hintergrund aber noch die gewohnte Windows-Welt um seine Dateien zu sortieren, das Gerät einzustellen oder solche Sachen. Für eines der von mir genutzten WLANS brauche ich ein spezielles Netzwerkzertifikat – also ab mit der Datei vom Laptop auf den USB-Stick, Stick ins Tablet einstecken, Explorer öffnet sich wie gewohnt, Zertifikat installieren, mit dem WLAN…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

    3. 18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
      5.0 von 5 Sternen
      Ein tolles Unterhaltungs- und Arbeitsgerät, 18. November 2012
      Rezension bezieht sich auf: ASUS VivoTab RT Bundle TF600T-1B017R 25.65 cm (10.1 Zoll) Tablet PCs (NVIDIA Tegra3 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Nvidia 12 Core GPU, Windows RT) grau (Personal Computers)

      Meine Freundin hat sich das Vivo-Tablet in der „Windows-RT“-Variante ohne Tastatur-Dock geholt. Da ich bereits Windows 8 und Office 2013 auf dem Laptop installiert habe, konnte ich ihr beim Einstieg helfen. Das Gerät hat folgende Merkmale (64 GByte Speicher, SD-Karten Slot, USB, HDMI, NFC, WLAN und ein Mobilfunk-Modem mit Mikro-SIM-Karten-Einschub.

      Die Gründe für den Kauf dieses Tablets waren:
      - Das Gerät sollte leicht sein
      - Touch sollte gut funktionieren
      - Spiele oder App-Vielfalt spielten keine besonders große Rolle
      - Nutzung: Überwiegend Internet, Medien-Konsum, aber auch recht häufiges Bearbeiten von komplexen Office-Dokumenten
      - Herkömmliche Windows-Anwendungen, wie Photoshop oder ähnliches wurden von meiner Freundin kaum benötigt. Hierfür muss ein klassischer Desktop oder Notebook herhalten, wenn es einmal im halben Jahr darauf ankommt.
      - Konnektivität: 3G war wichtig, da Windows sehr Cloud-zentriert ist.
      Wir beide haben keine Tablet-Vorerfahrungen.
      Die oben genannten Voraussetzungen erfüllt das Gerät, wie im folgenden beschrieben.
      Allgemeine Haptik, Display, Klang
      Das Gerät fühlt sich sehr gut verarbeitet an. Das Material ist griffig. Das Vivotab ist angemessen leicht. Der Bildschirm ist Blickwinkelstabil, d.h. auch von der Seite sehe ich die Farben unverändert brilliant. Die Helligkeit ist gut, das Display spiegelt aber. Der Klang über die eingebauten Lautsprecher ist wirklich hervorragend (wir sind aber beide keine Toningenieure)!

      Software
      Auf dem Tablet läuft Windows (8) RT. Hierbei handelt es sich um ein speziell für ultramobile Geräte mit ARM-Prozessoren entwickeltes Windows. Diese Rechner sind nicht mit herkömmlichen PCs kompatibel, klassische Windows-Programme wie Photoshop etc., aber auch alte Gerätetreiber (Drucker…) laufen also nicht auf dem Rechner. Es wird aber USB (z.B. Festplatte, USB-Stick), SD-Card und HDMI unterstützt.
      Windows selber: Läuft schnell und flüssig. Es gibt zwei Nutzungsoberflächen, an die man sich erstmal gewöhnen muss: Die Metro-Oberfläche (heißt wegen eines Rechtsstreits jetzt wieder anders) ist die Touch-optimierte Oberfläche. Hier laufen Touch-Apps, die man aus einem App-Store ziehen kann. Die Metro-Oberfläche ist schick, Programme werden auf dem Startschirm mit Kacheln abgebildet, die interaktive Inhalte abbilden. Dieser Teil von Windows ist superschnell, es gibt nie Hänger und sehr selten ganz kurze Ruckler in den Animationen. Man kann aus Touch-Apps Inhalte ausdrucken. Anwendungen können miteinander kommunizieren (z.B. kann die Karten-App eine Wegbeschreibung an die Mail-App geben, die dann die Wegbeschreibung verschickt). Man kann auch zwei Touch-Apps nebeneinander laufen lassen. Z.B. die Karten-App, auf der man ein Reiseziel auswählt, und neben dran läuft Skype, so dass man die Ideen für den Ausflug gleich mit seinen Freunden parallel besprechen kann. Microsoft hat sich hier positiv vom klassischen Windows inspirieren lassen: Es gibt klare Standards für den Austausch von Daten mit anderen Anwendungen und Geräten. Suchanfragen an Programme (z.B. Suche in der Wikipedia- oder LEO-App) ruft man immer über einen Wisch von rechts auf. Anwendungen können ihre Suchfunktionen dem System zur Verfügung stellen. So kann man wo auch immer man gerade ist in fast allen Apps suchen lassen.
      WICHTIGER HINWEIS: Nach dem ersten Einrichten erstmal die Updates installieren: Systemsteuerung – „System und Sicherheit“ – „Windows Update“ – hier nach Updates suchen und alles installieren. Danach läuft das System nochmal wesentlich schneller!

      Der Desktop und Office
      Der Desktop, also der Teil von Windows, den man bisher (Windows 7) kannte, hat optisch nur kleine Veränderungen erfahren. Es gibt noch die Systemsteuerung und den Explorer. Jetzt die wichtigste Änderung: Man kann wie oben geschrieben keine klassischen Anwendungen und Treiber installieren. Windows bringt aber für viele Geräte Treiber mit – so genau weiss man das aber u. U. erst, wenn man es ausprobiert. Das VivoTab RT kann sich in eine bestehende Windows-Heimnetzgruppe integrieren. Meine Freundin kann sich mit ihrem Tab z.B. in der Musik-Sammlung auf einem Notebook über WLAN bedienen (einfach der Heimnetzgruppe beitreten, wie überall im Netz beschrieben).
      Die klassischen Windows-Anwendungen sind nicht wirklich für Touch optimiert.

      EINSTEIGER-TIPP: In der Systemsteuerung unter „Darstellung und Anpassung“ unter „Anzeige“ die Größe aller Elemente auf „Mittel – 125%“ stellen. Jetzt schaffe auch ich es mit meinen Wurstfingern den Desktop gut zu…

      Weitere Informationen

      Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

      War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
      Nein

     Kommentar schreiben

    Post Popularity Graphing by Knowledge Ring