Jan 232013
 
pf button both RIM Blackberry 10 Preview: So sieht die neue Oberfläche von Blackberry aus


Nächstes Jahr will Research In Motion endlich wieder neue Smartphones vorstellen, als Betriebssystem ist das runderneuerte Blackberry 10 vorgesehen. RIM gibt einen ersten Eindruck der kommenden Oberfläche. Die Hardware ist natürlich nicht final, es handelt sich um ein nahezu beliebiges Gerät!
Video Bewertung: 4 / 5

Was Sie vielleicht noch interessiert:

  21 Antworten zu “RIM Blackberry 10 Preview: So sieht die neue Oberfläche von Blackberry aus”

  1. Das Video ist sowas von schlecht… #1 der PRODUKTMANAGER sieht aus als käme er grad vom Mittagsessen #2 DIE Neuentwicklung von RIM wird auf nem silbernen Tuch gezeigt?! #3 Der Mann hätte sich vorher zumindest mal überlegen können was er sagt und nicht teils zusammenhanglose / leere Sätze raushauen. So wird also DIE Hoffnung von RIM präsentiert? Na gute Nacht

  2. Alles klar, deine Meinung ist richtig, alle anderen sind nur doof. Da brauchst du dich auch nicht wundern, wenn niemand mit dir diskutieren will.

  3. Cool, aber die Icons sind ein bisschen häßlich , sonst hammer

  4. warum kiddies? ich hab selbst ein blackberry, aber tausche mal die seiten des akkus und des empfangs ;)
    blackberry hatte schon eine leiste, die sah aber nicht GENAU so aus wie die vom eifon ;)
    ps: blackberry rulez !

  5. Und BlackBerrys waren definitiv schon immer mehr Smartphone als Handy. Inkl Massenspeicher, Dateibrowser, Copy/Paste, endlos langen Windows-gleichen Kontext-Menüs und fast unbegrenzten Möglichkeiten wie an einem PC, auch Apps aus dem Browser oder aus Shops konnte man schon auf BBs herunterladen, da hat es noch keine Androiden und iPhones gegeben.

  6. In BlackBerry 6 hat es erstmals eine dedizierte Notification-Zeile auf dem Homescreen gegeben, die sämtliche Benachrichtigungen und Ereignisse aggregiert, wenn man sie anklickt. Das war noch vor Android Gingerbread 2.3.0. Google hat das ganze etwas weiter gedacht und es ermöglicht, die Leiste nicht nur auf dem Homescreen, sondern von überall aus zu öffnen. Die Idde stammt dennoch von RIM. Wie so viele Ideen von RIM stammen, nur weiß es keine Sau.

  7. Also wirkliche Smartphones giebts eig. erst seid windows mobile bzw. den Touchscreen Phones, vorher noch die Nokia Organizer usw. aber das ist ganz anderes Gebiet.
    Blackberry hat natürlich einiges dazu bei getragen, waren aber nie Smartphones, sondern eher hald Handys mit ein paar Smarten funktionen.
    Und die runterziehbare Notifikation Leiste ist definitv von Android / google erfunden worden, hat es das doch vorher nur in komplett anderen Wegen gegeben, ebenso bei Blackberry

  8. Was für eine Leiste? Jetzt sag nicht du meinst die in der Empfang und Akku angezeigt werden. Die revolutionäre und patentierte schwarze Leiste mit weißer Schrift hatten BlackBerrys schon vor dem ersten iPhone, stell dir vor. Immer diese Kiddies….

  9. Wenn man erst mit iOS oder Android in die Smartphone-Welt eingestiegen ist, kann man wohl kaum beurteilen wer von wem geklaut hat. Was glaubt ihr denn wie das Notification-Center entstanden ist? Aus BlackBerry 6.

  10. Ne ist auch richtig. Ist auf jeden Fall cooler mit Homebutton und dem ollen Noticenter, das man mit der zweiten Hand ständig von oben runterziehen muss auf seinem 4,8-Zöller, das einen dann in die nächste App weiterleitet. Auf jeden Fall ein klasse Bedienkonzept.

  11. “Das hier vorgestellte könnte auch eine auf Android aufgesetzte Oberfläche leisten.”

    Nein.

    “Wenn RIM gut verarbeitete Android-Geräte mit Hardwaretastatur bauen würde, wären sie sicherlich schnell wieder im Geschäft.”

    Oh nein.

  12. Geil!
    ich bin jetzt bei Apple, dans le future je suis tres interese par votre système
    ……..courage………….
    merci.

  13. Naja, aber was richtig interessantes war jetzt wirklich nicht dabei. Lass mich da auch gerne überraschen.
    Durch diese Präsentation gibt es aber halt keinerlei Gründe, warum ich man sich zu Weihnachten gegen ein Android, IOS oder WP8 Gerät entscheiden sollte.
    Das hier vorgestellte könnte auch eine auf Android aufgesetzte Oberfläche leisten.
    Wenn RIM gut verarbeitete Android-Geräte mit Hardwaretastatur bauen würde, wären sie sicherlich schnell wieder im Geschäft.

  14. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt. Mal sehen, ob es in Europa einen Event dazu geben wird, dann kann ich vielleicht aktuell was dazu sagen ;) )

  15. Eben, also abwarten was der 30.1. bringt :)

  16. Und ist ja quasi deren Markenzeichen! Kann mir daher auch nicht vorstellen, dass die das gänzlich aufgeben würden, selbst wenn Touch-Phones noch so “in” sind …

  17. Das hoffe ich :) Denn genau das macht Blackberry für mich mitunter so interessant!

  18. Derzeit gehe ich davon aus! Auf diesem Termin hier Anfang Oktober hieß es jedenfalls noch, es werde zuerst ein Modell mit reinem Touchscreen geben, später dann eines mit mechanischer Tastatur. Kürzlich hat RIM dann angekündigt, am 30.1. zwei neue Geräte mit BB10 vorzustellen (siehe meine Seite mobiwatch. de), also gehe ich davon aus, dass es sich um diese beiden Version handeln wird, also 1x mit und 1x ohne Hardware-Keyboard.

  19. Wird es auch mit BB10 weiterhin Modelle mit Hardwaretastatur geben, wie das Bold?

  20. Eine vollständige Review dient meiner Meinung nach als Meinungsbildung, aber keine Preview, welche nur einen Ausblick auf das Kommende zeigen soll, deswegen finde ich diese Beurteilung eben zu vorschnell. Ob das Produkt letztendlich was taugt sei mal dahingestellt.

  21. Entschuldige vielmals, dass mich das Bedienkonzept anhand dieses Videos (und zur Meinungsbildung wurde es ja veröffentlicht) nicht überzeugt.
    Zudem fände ich persönlich mehr Konkurrenz in diesem Markt großartig, vor allem wenn ich an meine alten RIM-Geräte (damals noch PDAs) zurück denke.

 Kommentar schreiben

Post Popularity Graphing by Knowledge Ring