Jan 232013
 
pf button both CES 2010   Boom der mobilen Touchscreen PCs


Ob als vollwertiger Computer oder reiner E-Book-Leser: Mobile Touchscreen-Geräte sind eines der CES-Trendthemen. So zeigt Lenovo beispielsweise einen Zwitter aus Notebook und Tablet-PC. Barnes & Noble will Amazons Kindle mit dem nook Konkurrenz machen, der über einen farbigen Touchscreen zur Gerätesteuerung verfügt. Ein weiteres Highlight ist das Google-Smartphone Nexus One. FOCUS-Online-Redakteur Michael Netsch hat sich in Las Vegas umgesehen. www.focus.de
Video Bewertung: 5 / 5

Was Sie vielleicht noch interessiert:

  9 Antworten zu “CES 2010 – Boom der mobilen Touchscreen-PCs”

  1. Erick Tseng Ist GOOGLE 0.0 !!!

  2. Wepad und all die Spielzeuge wie die heißen sind sehr ungeeignet zum arbeiten, man kann höchstens damit Musik oder kleine Videos anschauen und das wart. Spiele oder Videos bearbeiten kann man damit vergessen, schon gar nicht kann man damit ordnungsgemäß Texte verarbeiten oder im chats rum surfen.

  3. Jop da war ich wohl etwas voreilig.^^

  4. schade nur dass das betriebssystem noch etwas ruckelig läuft und man auf dem homescreen werbe-apps hat.

  5. wie heist dieses lenovo und was is eine alternative die ungefär das gleiche kann wie das ipad aba deutlich billiger ist außer das wepad ??

  6. Das WePad ist besser . Es besitzt einen Intel 1,66 GHz Prozessor,1,3 MP Webcam,2 USB Anschlüsse und einen 11,6 Zoll Display mit 1366 x 768 Pixel.

  7. Und der Chinese fotografiert natürlich wieder alles.

  8. ich warte auf iSlate :D 

  9. Juhuuuu..mein Traum wird wahr XD

 Kommentar schreiben

Post Popularity Graphing by Knowledge Ring